Strategien mit Fokus auf Werthaltigkeit

Taschenrechner auf Zeitungsseite mit Börsenkursen

Der Value-Ansatz: Attraktive Stabilität für Ihr Depot
Beim Value-Ansatz stehen „werthaltige“ Aktien im Fokus. Eine gute Marktstellung, hohe Renditen und ein kontinuierlicher Gewinn sind dabei die entscheidenden Faktoren. Eine gegensätzliche Strategie verfolgt der Growth-Ansatz, bei dem die Wachstumsdynamik des Unternehmens eine wesentliche Rolle spielt. Beim Value-Ansatz werden unter den werthaltigen Unternehmen jene ermittelt, die aktuell unterbewertet sind und damit eine Kurssteigerung erwarten lassen. „Unterbewertet“ bedeutet, dass die Aktie im Branchenvergleich ein unterdurchschnittliches Kurs-Gewinn-Verhältnis oder Kurs-Buchwert-Verhältnis aufweist. Eine weitere wichtige Kennzahl bei Value-Werten ist die PEG (Price Earnings to Growth Ratio). Hier wird das Kurs-Gewinn-Verhältnis einer Aktie ins Verhältnis zum langfristigen Gewinnwachstum eines Unternehmens gesetzt, um zu ermitteln, ob sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis durch die Wachstumsrate rechtfertigen lässt oder nicht.

Value oder Growth: Welcher Ansatz ist im Moment sinnvoll?
Untersuchungen haben ergeben, dass beide Strategien langfristig betrachtet in etwa gleich erfolgreich sind. Value-Aktien steigen oft weniger heftig, dafür aber stetiger als Growth-Werte. Gerade in Phasen mit überkauften Märkten und extremen Kurssteigerungen sind Value-Werte eine interessante Alternative für eher defensive Anleger, die Konsolidierungen erwarten, sich jedoch nicht komplett aus der Aktienanlage zurückziehen möchten.

Dividendenfonds: Eine beliebte Variante des Value-Ansatzes
Insgesamt 1,15 Billionen US-Dollar haben Unternehmen 2015 weltweit an Dividenden ausgeschüttet (1). Auch im Vorjahr konnten sich Aktionäre über ähnlich hohe Ausschüttungen freuen. Allein die DAX-Konzerne schütteten 2016 über 30 Milliarden Euro Dividende aus. Die gute wirtschaftliche Lage der Unternehmen kam auch Dividendenfonds besonders zugute.
2017 wird voraussichtlich ein anhaltend solides Wirtschaftswachstum die Gewinne der Unternehmen weiter befeuern und somit beste Voraussetzungen für eine erneut erstklassige Dividendensaison schaffen. Dennoch: Dividendenfonds sind nicht automatisch ein sicherer Hafen. Auch wenn man mit ihnen bei fallenden Kursen besser schlafen kann und neben einer ansprechenden Wertentwicklung eine attraktive Ausschüttung winkt.

Unsere Topseller zu diesem Thema:
>LBBW Dividenden Strategie Euroland
>DWS Top Dividende
>DWS Global Value

Bitte beachten Sie: Bei der oben genannten Publikation handelt es sich um keine Kaufempfehlung. Jede Geldanlage in Investmentfonds birgt neben Chancen auch Risiken, die zu Verlusten führen können. Dazu zählen z. B. Zinsänderungsrisiken, Kursänderungsrisiken, branchenspezifische Risiken und Bonitätsrisiken.

(1) Quelle Dividendenausschüttung: Analysehaus FWW


30.03.2016