Fragen und Antworten zum Depotwechselservice

Muss ich zuerst ein neues Depot eröffnen bevor ich den Depotwechselservice durchführe?

Wenn Sie noch kein Wertpapier- bzw. Investmentdepot bei der Wüstenrot Bank besitzen, müssen Sie dieses zuerst eröffnen. Das geht ganz einfach online. Je nachdem, ob Sie Investmentfonds und/oder Wertpapiere umziehen wollen, benötigen Sie ein Investment- und/oder Wertpapierdepot.

Welche Unterlagen benötige ich für den Depotwechselservice?

Um den Depotwechselservice erfolgreich durchführen zu können, benötigen Sie Ihre neue Depotnummer und Ihre Login-Daten für das Online-Banking Ihres bisherigen Depotanbieters.

Warum muss ich mich im Online-Banking meines bisherigen Depotanbieters anmelden?

Mit dem Login können Ihre bisherigen Depotbestandteile automatisch ausgelesen werden. Der Depotwechsel wird so noch einfacher und komfortabler für Sie. Unser Partner fino Digital GmbH speichert dabei zu keiner Zeit Daten von Ihnen.

Wenn Sie sich nicht einloggen möchten oder keine Zugangsdaten haben, können Sie den Depotwechsel auch jederzeit über unser Formular vornehmen.

Woher weiß ich, ob ich bei der Wüstenrot Bank ein Investment- oder Wertpapierdepot besitze?

Im Laufe des Depotwechselprozesses benötigen wir von Ihnen die Angabe, ob Sie ein Investment- und/oder Wertpapierdepot bei uns besitzen. Diese Angabe ist notwendig, damit wir prüfen können, ob alle Ihre gewünschten Positionen umgezogen werden können. Die Information finden Sie ganz einfach auf Ihrer Eröffnungsbestätigung, Ihrem Depotauszug oder in Ihrem Online-Banking.

Kann ich mit dem Depotwechselservice sowohl Investmentfonds als auch Wertpapiere umziehen?

Ja, Sie können mit dem Depotwechselservice sowohl Investmentfonds als auch Wertpapiere umziehen. Geben Sie dazu einfach am Anfang des Prozesses beide Depotnummern der Wüstenrot Bank an.

Wie lange dauert es, bis der Depotwechsel durchgeführt ist?

Ein durchschnittlicher Depotwechsel dauert in etwa 1 bis 2 Wochen. Allerdings liegt die Verantwortung des Übertrags der Wertpapiere bei der bisherigen Bank. Daher kann es gerade bei ausländischen Banken oder ausländisch verwahrten Wertpapieren zu Verzögerungen von bis zu 6 Wochen kommen.

Wie erfahre ich, wann meine Investmentfonds und/oder Wertpapiere umgezogen sind?

Sobald Investmentfonds oder Wertpapiere in Ihr Depot bei der Wüstenrot Bank eingeliefert werden, erhalten Sie automatisch einen Depotauszug in Ihrem Online-Banking.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um die Gutschrift zu erhalten?

Um die Gutschrift zu erhalten, müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • Die Gutschrift wird nur bei Überträgen von Investmentfonds gewährt
  • Der Fondsübertrag muss von einer Fremdbank zur Wüstenrot Bank erfolgen
  • Jeder Kunde ist nur einmal prämienberechtigt
  • Die Mindestanlagedauer beträgt sechs Monate

In welcher Höhe erhalte ich die Gutschrift?

Die Höhe der Gutschrift richtet sich nach dem Wert des übertragenen Depots bei Eingang der Depotwerte. Ab 5.000 EUR Depotwert beträgt die Prämie 50 EUR, ab 10.000 EUR beträgt die Prämie 75 EUR, ab 25.000 EUR beträgt die Prämie 150 EUR, ab 50.000 EUR beträgt die Prämie 275 EUR und ab 100.000 EUR beträgt die Prämie 500 EUR.

Wann erhalte ich die Gutschrift?

Die Gutschrift erfolgt innerhalb von 6 Wochen nach erfolgten Depotübertrag auf Ihrem Verrechnungskonto.

Fragen und Antworten zum ETF Managed Depot

Was ist neu am Wüstenrot ETF Managed Depot?

Das Wüstenrot ETF Managed Depot bietet eine professionelle standardisierte fondsgebundene Vermögensverwaltung für alle. Bislang konnten nur Anleger mit beträchtlichem Investitionsvolumen davon profitieren. Mit der intelligenten Nutzung, Anpassung und Rebalancing der Muster-Fondsportfolios ermöglicht das Wüstenrot ETF Managed Depot nun eine kostengünstige Variante einer professionellen standardisierten fondsgebundenen Vermögensverwaltung für Anlagebeträge schon ab 2.500 Euro und / oder für Sparpläne ab 50 Euro. Bei Anlagestrategie, Zusammensetzung des Muster-Fondsportfolios und Kostenstruktur legt das Wüstenrot ETF Managed Depot höchsten Wert auf Transparenz und Einfachheit, so dass jeder Anleger seine Geldanlage verstehen und deren Entwicklung jederzeit nachvollziehen kann.

Was unterscheidet das Wüstenrot ETF Managed Depot von einem Depot bei meiner Hausbank?

Das Wüstenrot ETF Managed Depot bietet Ihnen eine professionelle standardisierte fondsgebundene Vermögensverwaltung, d.h. Sie müssen sich nicht selbst um Recherche über Kauf und Verkauf von Wertpapieren kümmern. All das wird im Wüstenrot ETF Managed Depot für Sie vom Vermögensverwalter übernommen. Dabei fallen im Gegensatz zum Depot bei der Hausbank keine Transaktionskosten, Depotführungsentgelte, Ausgabeaufschläge oder laufende Vertriebsprovisionen an. Sofern keine Zusatzleistungen vom Kunden in Anspruch genommen werden, ist das Anlageverwaltungsentgelt von maximal 0,95 % p.a der einzige Kostenpunkt, der anfällt. Die Kombination aus ETF-Fondsportfolio, automatischer Anpassungen und Rebalancing sorgt für eine sehr breite Risikostreuung sowie die konsequente Umsetzung Ihrer Anlagestrategie.

Wo finde ich den aktuellen Depotbestand sowie die Zusammensetzung meines Wüstenrot ETF Managed Depots?

Den aktuellen Status und die ETF-Zusammensetzung Ihres Fondsportfolios in Ihrem Wüstenrot ETF Managed Depots sowie alle weiteren relevanten Informationen und Daten zu Ihrem Wüstenrot ETF Managed Depot finden Sie in Ihrem persönlichen Login-Bereich. Der Bestand Ihres Wüstenrot ETF Managed Depots wird täglich aktualisiert. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit Ihren Depotbestand stets aktuell und bequem in der Wüstenrot Depot-App abzufragen.

Wie erhalte ich Dividenden oder Kapitalerträge aus meiner Anlage?

Anfallende Kapitalerträge in Form von Zinsen und Dividenden werden beim Wüstenrot ETF Managed Depot entweder thesauriert, d.h. die Erträge werden nicht ausgezahlt, sondern erhöhen den Wert der Fondsanteile. Alternativ wird die Ausschüttung der Fonds automatisch neu angelegt, dadurch erhöht sich die Anzahl der Anteile an den ETFs. Durch die Wiederanlage können Sie vom Zinseszins-Effekt profitieren.

Wann fällt das volumenabhängige Anlageverwaltungsentgelt an?

Das volumenabhängige Anlageverwaltungsentgelt wird halbjährlich direkt dem Wüstenrot ETF Managed Depot belastet, so dass diese nicht separat bezahlt werden müssen. Die Abrechnung des volumenabhängigen Anlageverwaltungsentgelts erfolgt grundsätzlich stichtagsbezogen zum 30.06. und zum 30.12. bzw. zum letzten Bankarbeitstag des Monats Juni bzw. des Monats Dezember eines Kalenderjahres (Ausführungszeitpunkt). Die Belastung des volumenabhängigen Anlageverwaltungsentgelts erfolgt durch den Verkauf entsprechender Fondsanteile bzw. Anteilbruchstücke gemäß der Ist-Struktur des Fondsportfolios im jeweiligen Wüstenrot ETF Managed Depot.

Nach welchen Kriterien werden die ETFs für das Wüstenrot ETF Managed Depot ausgewählt?

Es werden fünf standardisierte Muster-Fondportfolios für das Wüstenrot ETF Managed Depot angeboten, die unterschiedliche Anlagestrategien verfolgen. Die Muster-Fondportfolios unterscheiden sich in der Gewichtung der folgenden fünf Anlageklassen: Staatsanleihen Europa, Unternehmensanleihen Europa, Aktien Global, Aktien Schwellenländer und Rohstoffe. Durch die von Ihnen eigenverantwortlich und selbständig gemachten Angaben in der Geeignetheits- / Angemessenheitsprüfung im Rahmen des WpHG-Bogens, bietet das Wüstenrot ETF Managed Depot Ihnen ein für Sie infrage kommende Anlagestrategie an.

Was versteht man unter „Rebalancing“ des Muster-Fondsportfolios?

Der Vermögensverwalter kann ein sog. Rebalancing veranlassen, um die mit den Veränderungen der Fondspreise im Zeitablauf verbundenen Abweichungen der tatsächlichen Zusammensetzung der Fondsportfolios in den Wüstenrot ETF Managed Depots von den jeweiligen Muster-Fondsportfolios auszugleichen. Durch diese Maßnahme wird per automatisierten Verfahren die Ist-Struktur der Fondsportfolios in den jeweiligen Wüstenrot ETF Managed Depots an die vorgegebene Soll-Struktur in den Muster-Fondsportfolios angepasst (Rebalancing). Das Rebalancing kann ausschließlich von der ebase durchgeführt werden. Rebalancings der Muster-Fondsportfolios werden durchgeführt, wenn eine einzelne Asset-Klasse im Muster-Fondsportfolio aufgrund der Wertentwicklung +/– 15 % von der Soll-Allokation der Asset-Klasse abweicht.

Dazu ein Beispiel: Wenn Ihr Muster-Fondsportfolio zum Start Ihrer Geldanlage zu 50 % aus Aktien und zu 50 % aus Anleihen bestand, kann sich dieses Verhältnis durch unterschiedliche Gewinne oder Verluste erheblich ändern. Wenn die Aktien z.B. an Wert gewonnen, die Anleihen aber verloren haben, kann das Muster-Fondsportfolio plötzlich aus 57,50 % Aktien und 42,50 % Anleihen bestehen und ist damit riskanter als das ursprüngliche Muster-Fondsportfolio. Das Rebalancing sorgt dafür, dass bei Überschreitung festgelegter Grenzen über entsprechende Zu- und Verkäufe das ursprüngliche Verhältnis (Ist-Struktur) wieder hergestellt wird und das Muster-Fondsportfolio immer der entsprechenden Anlagestrategie entspricht.

Warum muss ich vor der Depoteröffnung so viele Fragen beantworten?

Ein Vermögensverwalter ist gemäß dem Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) dazu verpflichtet, die Geeignetheit der Anlage für den Anleger festzustellen. Daher werden neben Ihren Kenntnissen und Erfahrungen mit Wertpapieren auch Ihre Anlageziele und finanziellen Verhältnisse abgefragt. Durch den WpHG-konformen Fragebogen stellen wir sicher, dass Sie das zu Ihnen und Ihrer Lebenssituation passende Portfolio empfohlen bekommen.

Wieviel Geld muss ich mindestens anlegen?

Das Wüstenrot ETF Managed Depot können Sie bereits ab einer Einmalanlage von 2.500 Euro eröffnen. Einen Sparplan können Sie bereits ab 50 Euro starten.

In welche Wertpapiere wird mein Geld investiert?

Ihr Geld wird entsprechend Ihrem ausgewählten Muster-Fondsportfolio in unterschiedliche ETFs investiert. Dabei kommen fünf Anlageklassen zum Einsatz: europäische Staats- und Unternehmensanleihen, Aktien aus Schwellenländern, globale Aktien sowie Rohstoffe (keine Investition in Lebensmittel und Agrargüter). Welche ETFs das genau sind, sehen Sie jederzeit in den Factsheets und in Ihrem Login-Bereich.

Was sind überhaupt ETFs und wie funktionieren Sie?

ETFs (Exchange Traded Funds) sind börsengehandelte Fonds, die einen Index grundsätzlich passiv, das heißt ohne das Eingreifen eines Fondsmanagers, abbilden. ETFs bilden den Index weitgehend nach, um dadurch eine in etwa gleiche Rendite wie der zugrundeliegende Index zu erwirtschaften. Dabei kann es sich um bekannte Indizes, wie den DAX oder den Euro Stoxx, handeln oder um unbekannte Indizes, welche zum Beispiel Branchen oder Regionen nachbilden. Ebenso können die Indizes verschiedene Anlageklassen (Assetklassen) wie Aktien, Anleihen, Immobilien oder Rohstoffe beinhalten. Die Wertentwicklung von ETFs ist daher immer am entsprechenden Index ablesbar.

Wer kann ein Wüstenrot ETF Managed Depot eröffnen?

Um ein Wüstenrot ETF Managed Depot eröffnen zu können, müssen Sie volljährig sein. Eine Eröffnung für Minderjährige ist derzeit nicht möglich. Das Wüstenrot ETF Managed Depot kann immer nur für einen Depotinhaber – und nicht als Gemeinschaftsdepot – eröffnet werden. Die Identitätsbestätigung kann entweder direkt online per Video-Ident-Verfahren oder offline über das PostIdent-Verfahren durchgeführt werden. US-Personen können kein Wüstenrot ETF Managed Depot eröffnen.

Wie kann ich meinen Anlagebetrag im Wüstenrot ETF Managed Depot anpassen (Käufe / Verkäufe tätigen)?

Über Ihren Online-Zugang können Sie jederzeit Ihren Anlagebetrag im Wüstenrot ETF Managed Depot anpassen. Für Käufe (Einmalzahlungen) überweisen Sie einfach den gewünschten Betrag mit folgenden Angaben:

Begünstigter:
European Bank for Financial Services GmbH
IBAN: DE32 7004 0041 0212 2331 00
BIC der Commerzbank: COBADEFF700
Verwendungszweck: Depotnummer + Depotpositionsnummer

Des Weiteren sind Käufe auch per SEPA-Lastschriftverfahren auf die von Ihnen im Depoteröffnungsantrag angegebene externe Bankverbindung möglich. Ebenso können Sie über Ihren Online-Zugang Anteile (nur Betragsorders) verkaufen und auf die von Ihnen angegebene externe Bankverbindung auszahlen lassen. Bei einer ausreichenden Summe (Depotbestand mind. 5.000 Euro) können Sie auch einen sogenannten Entnahmeplan einrichten, so dass regelmäßig in der von Ihnen gewünschten Höhe (mind. 150 Euro) Verkäufe getätigt und die Verkaufserlöse auf Ihre externe Bankverbindung überwiesen werden.

Welche Chancen und Risiken sind mit dem Wüstenrot ETF Managed Depot verbunden?

Jede Geldanlage in Investmentfonds birgt neben Chancen auch Risiken, die zu Verlusten führen können. Dazu gehören z.B. Zinsänderungsrisiken, Kursänderungsrisiken, branchenspezifische Risiken und Bonitätsrisiken.

Fragen und Antworten zum Investmentdepot

Wie viel kostet ein Depot? Wird das Entgelt pro Fonds oder pro Depot erhoben?

Ihr Wüstenrot Investmentdepot ist kostenlos in der Depotführung. Weitere Entgelte richten sich nach dem jeweils aktuell gültigen Preis- und Leistungsverzeichnis in unserem Servicebereich unter "Downloads + Formulare".

Welche Fonds kann ich kaufen?

Das Fondsspektrum umfasst über 6.700 unterschiedliche Fonds. Das Fondsuniversum finden Sie unter Service + Downloads.

Wie kann ich Fondsanteile kaufen?

Es stehen Ihnen folgende Wege zur Beauftragung Ihrer Orders zur Verfügung:

  • per Online-Banking
  • per Einzugsermächtigungslastschrift per Fax (Telefax: +49 (0)89 / 4 54 60 - 892)
    oder
  • per Post (European Bank for Financial Services GmbH (ebase©), 80218 München)
  • Was muss ich bei der Einrichtung von Zahlungsaufträgen (Einmalanlagen, Spar- und Entnahmepläne) beachten?

    Sie haben die Möglichkeit, verschiedene Arten von Zahlungsaufträgen einzurichten:
    - Einzugsauftrag bei einmaligen Anlagen (per Einzugsermächtigungslastschrift bzw. SEPA-Basislastschrift) - ab 500,00 EUR
    - Einzugsauftrag bei regelmäßigen Anlagen (per Einzugsermächtigungslastschrift bzw. SEPA-Basislastschrift) – Sparplan ab 25,00 EUR
    - regelmäßige Entnahmen (Depotbestand mind. 5.000,00 EUR) - ab 125,00 EUR

    Regelmäßige Zahlungsaufträge müssen mindestens acht Bankarbeitstage vor dem gewünschten Einzugstermin vorliegen. Bei der Einrichtung des Auftrags für einen Spar- oder Entnahmeplan können Sie
    - als Einzugstermin den 01. oder den 15. eines jeden Monats wählen.
    - sich zwischen monatlichen, vierteljährlichen, halbjährlichen und jährlichen Intervallen entscheiden.

    Welche Unterlagen werden zur Eröffnung eines Minderjährigen-Depots benötigt?

    Bei Minderjährigen ist die Kopie der Geburtsurkunde beizulegen und ab 16 Jahren zusätzlich eine Kopie des Personalausweises. Im Antrag ist die Unterschrift beider Elternteile erforderlich. Beide Elternteile sind über das Post-Ident-Verfahren zu legitimieren. Falls ein Elternteil der alleinige gesetzliche Vertreter ist, ist ein entsprechender Nachweis (z.B. Sorgerechtsbeschluss/Negativbescheinigung, Scheidungsurteil, Sterbeurkunde) in Kopie beizufügen.

    Wann wird meine Order ausgeführt?

    Ihre Order wird direkt bei der Verwaltungsgesellschaft ausgeführt. Dadurch ergeben sich nicht nur günstigere Entgelte für Sie, auch die Ausführungszeiten richten sich nach den Vorgaben der Verwaltungsgesellschaft sowie der der Depotführenden Stelle ebase. Die sogenannten Cut-Off-Zeiten des jeweiligen Fonds können erfragt bzw. im jeweiligen Fonds-Factsheet eingesehen werden. Art und Zeitpunkt der Ausführung sowie Abrechnung gegenüber dem Depotinhaber richten sich nach den aktuell gültigen Verkaufsprospekten bzw. den Wesentlichen Anlegerinformationen, den Bedingungen der Verwaltungsgesellschaft, der Depotbank, des Clearers und/oder eines Zwischenkommissionärs.

    Mehr Informationen erhalten Sie im aktuell gültigen Preis- und Leistungsverzeichnis.

    Wann findet die tägliche Depotbewertung statt?

    Die Fondspreise werden börsentäglich nach Preisfeststellung aktualisiert, sodass je nach Depotzusammensetzung mehrmals am Tag eine Depotbewertung stattfindet. Bei der Ermittlung des Depotbestandes werden Umsätze bis zum letzten Bankarbeitstag berücksichtigt. Die aktuellen Umsätze stehen in der Regel ab 7 Uhr zur Verfügung, können jedoch an einzelnen Tagen, z. B. bei Ertragsausschüttungen bestimmter Fonds, erst später ermittelt werden.

    Warum wird zu meinem Fonds kein aktueller Fondspreis angezeigt?

    Viele Verwaltungsgesellschaften veröffentlichen erst verspätet oder am darauf folgenden Arbeitstag die Fondspreise. Auch ausländische Feiertage können eine Fondsbewertung verzögern oder unterbinden. Dabei ist jederzeit sichergestellt, dass Ihre Transaktionen immer mit dem korrekten Preis abgerechnet werden.

    Fragen und Antworten zum VL-Depot

    Was ist ein VL-Vertrag?

    VL sind Geldleistungen des Arbeitgebers an den Arbeitnehmer, die zusätzlich zum Arbeitslohn gezahlt werden können. Diese werden direkt vom Arbeitgeber auf das Anlagekonto des Arbeitnehmers überwiesen. Der Arbeitnehmer kann je nach Vertrag selbst hinzuzahlen.

    Der Staat fördert Vermögenswirksame Leistungen. Die förderfähigen Sparformen sind gesetzlich vorgegeben. Die Förderhöhe liegt bei 20 % der jährlichen VL-Einzahlungen in einen Aktienfonds-Sparplan. Bis zu maximal 400 Euro pro Jahr werden staatlich gefördert (sogenannte Arbeitnehmersparzulage), das heißt, Sie erhalten vom Staat eine Prämie von bis zu 80 Euro im Jahr.

    Um Förderung vom Staat zu erhalten muss das zu versteuernde Einkommen unterhalb einer bestimmten Grenze liegen: Für Ledige liegt diese Einkommensgrenze bei 20.000 Euro, für Ehepaare bei 40.000 Euro. Auch wenn Sie diese Bedingungen zur Zulagenberechtigung nicht erfüllen, können Sie das Geld Ihres Arbeitgebers annehmen und in einem VL-Sparplan ansparen. Die Zulagen sind jährlich beim Finanzamt mit der Steuererklärung zu beantragen. Die Förderung erfolgt auf Antrag der Arbeitnehmersparzulage, sofern Sie unter der zu versteuernden Einkommensgrenze liegen. Eine Bescheinigung zur Vorlage beim Finanzamt (Anlage VL) geht Ihnen mit der Steuerbescheinigung zu.

    Wir bieten Ihnen eine große Auswahl von Fonds, die als Anlageform für vermögenswirksame Leistungen zugelassen sind.

    Kann ich einen VL-Sparplan mit ETFs einrichten?

    Dies ist bei einer großen Anzahl an ETFs möglich. Stellen Sie in Ihrem Depot-Onlinebanking bei der Fondsauswahl als Fondstyp "nur ETF" ein und bei dem Selektionskriterium "Auftragsabwicklung" wählen Sie "Sparplan-Fähigkeit" und "VL-fähig" aus.

    Was versteht man unter Einzahlungs- und Sperrfrist?

    Die Einzahlungsfrist ist der gesetzlich festgelegte Zeitraum von sechs Jahren, in dem der Arbeitgeber vermögenswirksame Leistungen in Ihre VL-Position im Depot einzahlen kann. Die Einzahlungsfrist beginnt in dem Monat des ersten Zahlungseingangs.

    Die Sperrfrist ist der gesetzlich festgelegte Zeitraum, in dem Ihre Anteile im Wertpapiersparvertrag für VL festgelegt sind. Die Sperrfrist beginnt rückwirkend zum 1. Januar des Kalenderjahres der ersten Einzahlung entscheidend ist dafür der Tag des Geldeingangs und endet am 1. Januar des Kalenderjahres, das auf das Ende der Einzahlungsfrist folgt.

    Beispiel:

  • Ihre erste Einzahlung geht am 15.03.2015 bei uns ein.
  • Die Sperrfrist beginnt daher am 01.01.2015 (rückwirkend).
  • Das Ende der Sperrfrist ist am 31.12.2021 (nach 6 Jahren und 9 Monaten)
  • Was geschieht am Ende der Einzahlungsfrist?

    Wenn wir für Sie einen Sparvertrag über vermögenswirksame Leistungen (VL-Vertrag) führen, dessen Sperrfrist zum 1.1. des kommenden Jahres ausläuft, werden Sie von uns einige Wochen vor Ablauf der Einzahlungsfrist separat angeschrieben.

    Erfolgen nach Ende der Einzahlungsfrist weitere Einzahlungen, so wird automatisch ein Folgevertrag angelegt.

    Was muss ich tun, wenn ich nach der Einzahlungsfrist weiterhin in meinen jetzigen VL-Vertrag sparen möchte?

    Die nach Ablauf der Einzahlungsfrist weiter eingehenden vermögenswirksamen Leistungen des Arbeitgebers werden automatisch auf Ihrem bereits bestehenden Depot angelegt. Die Folgezahlung aktiviert einen Anschlussvertrag, dessen Einzahlungs- und Sperrfrist wieder neu beginnen.

    Was muss ich tun, wenn ich nach Ablauf der Sperrfrist über meine Anteile verfügen will?

    Nach Ablauf der Sperrfrist können Sie jederzeit über Ihre freien Anteile verfügen. Wir benötigen hierfür einen schriftlichen Auftrag mit Angabe Ihrer Depot-Nummer und Ihrer Unterschrift. Sie können zur Auftragserteilung unser Formular Verkauf oder Fondsumschichtung verwenden. Falls uns z. B. ein Verkaufsauftrag bis zum vorletzten Arbeitstag des Jahres vorliegt, wird der Verkauf der freien Anteile zum Rücknahmepreis des ersten Börsentages im neuen Jahr abgerechnet. Sie erhalten den Verkaufserlös dann einige Tage später auf dem von Ihnen genannten Bankkonto gutgeschrieben.

    Was geschieht mit den freien Anteilen nach Ablauf der Sperrfrist, wenn ich nicht sofort über sie verfüge?

    Wenn Sie uns bis zum 28.12. einen Verkaufsauftrag für Ihren VL-Vertrag zum Ablauf der Sperrfrist erteilen, wird der Verkauf am ersten Börsentag des neuen Jahres durchgeführt.

    Nach Ablauf der Sperrfrist können Sie jederzeit über Ihre freien Anteile ganz oder teilweise verfügen. Über Ihren Online-Zugang können Sie Ihren Verkaufsauftrag schnell und bequem mit Ihrer PIN autorisieren. Sofern Sie noch nicht über einen Online-Zugang verfügen, senden Sie bitte das Formular "Verkauf" oder Formular "Fondsumschichtung" mit Angabe Ihrer Depotnummer und Ihrer Unterschrift an unsere Depotführende Stelle:

    European Bank for Financial Services GmbH (ebase©)

    80218 München

    Haben Sie uns in Ihrem Verkaufsauftrag Ihre Bankverbindung mitgeteilt, erfolgt die Auszahlung per Überweisung auf das angegebene Bankkonto. Haben Sie uns Ihren Verkaufsauftrag ohne Angabe einer Bankverbindung erteilt, erhalten Sie einen Verrechnungsscheck zugesandt.

    Was mache ich, wenn ich während der Laufzeit des VL-Vertrags in einen anderen Fonds investieren möchte?

    Leider ist ein Wechsel in einen anderen Fonds während der Laufzeit des VL-Vertrags nicht möglich. Zu diesem Zeitpunkt bereits angesammelte vermögenswirksame Leistungen können nicht übernommen werden. Möchten Sie über die Anteile in der alten Depotposition vor Ablauf der Sperrfrist verfügen, fällt eine Gebühr an und der Anspruch auf Arbeitnehmersparzulage verfällt. Ausnahmen zur prämienunschädlichen Verfügung finden Sie im VL-Merkblatt.

    Sie können allerdings Ihr aktuelles VL-Depot bis zum Ende der Sperrfrist ruhen lassen (das heißt, die Anteile bleiben bis zum Ende der Sperrfrist auch weiterhin gesperrt). Sollten Sie dennoch einen anderen Fonds wünschen, so geht dies nur über eine weitere VL-Position. Bitte beachten Sie, dass für diese neue VL-Depotposition die 6-jährige Einzahlungsfrist und die 7-jährige Sperrfrist neu beginnen. Um eine neue Depotposition zu eröffnen, senden Sie uns bitte einen formlosen Auftrag mit Angabe Ihrer Depotnummer, WKN/ISIN des neuen Fonds und Ihrer Unterschrift zu. Sie erhalten im Nachgang von uns Ihre Eröffnungsbestätigung und eine Bescheinigung zur Vorlage beim Arbeitgeber mit allen notwendigen Angaben zur Überweisung der vermögenswirksamen Leistungen.

    Die erstellte Bescheinigung VL-Bescheinigung enthält nicht alle VL-Zahlungen meines Arbeitgebers?

    Der gesetzlich festgelegte Förder-Höchstbetrag für die Gewährung der jährlichen Arbeitnehmer-Sparzulage beträgt bei VL-Verträgen mit zulagenbegünstigten VL-Fonds 400 Euro. Für VL-Zahlungen über 400 Euro gewährt der Staat keine Arbeitnehmer-Sparzulage. Deshalb werden in der VL-Bescheinigung auch nur Beträge bis maximal 400 Euro ausgewiesen. Sofern Ihr Arbeitgeber VL-Zahlungen über 400 Euro getätigt hat, wurden diese Zahlungen selbstverständlich für den Erwerb von Anteilen Ihres VL-Fonds verwendet und als nicht gesperrte Einzahlungen verbucht. Über diese nicht gesperrten Anteile können Sie börsentäglich verfügen.

    Fragen und Antworten zum Wertpapierdepot

    Wie viel kostet mein Wüstenrot Wertpapierdepot?

    Ihr Wüstenrot Wertpapierdepot ist kostenlos in der Depotführung. Weitere Entgelte richten sich nach dem jeweils aktuell gültigen Preis- und Leistungsverzeichnis in unserem Servicebereich unter "Downloads + Formulare".

    Welche Unterlagen werden zur Eröffnung eines Minderjährigen-Depots benötigt?

    Bei Minderjährigen ist die Kopie der Geburtsurkunde beizulegen und ab 16 Jahren zusätzlich eine Kopie des Personalausweises. Im Antrag ist die Unterschrift beider Elternteile erforderlich. Beide Elternteile sind über das Post-Ident-Verfahren zu legitimieren. Falls ein Elternteil der alleinige gesetzliche Vertreter ist, ist ein entsprechender Nachweis (z. B. Sorgerechtsbeschluss/Negativbescheinigung, Scheidungsurteil, Sterbeurkunde) in Kopie beizufügen.

    Ich möchte meine Orders und Transaktionen online ausführen. Was muss ich tun?

    Sie finden auf der Loginseite einen Button "PIN anfordern“. Folgen Sie nun den Anweisungen im Dialog. Wir senden Ihnen sofort eine PIN für den Online-Zugang per Post an die bei uns hinterlegte Adresse.

    Ich habe meine PIN vergessen. Was muss ich tun?

    Sie finden auf der Loginseite einen Button "PIN anfordern“. Folgen Sie nun den Anweisungen im Dialog. Wir senden Ihnen sofort eine PIN für den Online-Zugang per Post an die bei uns hinterlegte Adresse.

    Was ist das smsTAN Verfahren? Wie kann ich es nutzen?

    Das Verfahren dient der Autorisierung von Zahlungen an externe Bankverbindungen, die nicht Ihrem Referenzbankkonto entsprechen.

    Das smsTAN-Verfahren ist ein Sicherheitsverfahren bei dem Ihnen eine einmalige Transaktionsnummer auf Ihr Mobiltelefon geschickt wird. Diese Nummer geben Sie dann auf einem anderen Endgerät in unseren Online-Dialog ein. Die Gerätetrennung ist dabei eine Nutzungsvoraussetzung, die der Sicherheit der Transaktion dient.

    Im smsTAN-Registrierungsdialog (online, nach erfolgreichem Login in den persönlichen Kundenbereich) erfassen Sie als Bestandskunde zunächst Ihre Mobiltelefonnummer. Sie gilt als hinterlegt, wenn der Bestätigungscode, den Sie per SMS erhalten, korrekt eingegeben wurde. Im anschließenden Online-Dialog beantragen Sie die Aktivierung der hinterlegten Mobiltelefonnummer für das smsTAN-Verfahren.

    Wie kann ich Wertpapiere handeln?

    Es stehen Ihnen die folgenden drei Wege zur Beauftragung von Orders zur Verfügung:

  • per Online-Banking
  • per Post/Fax
  • per Telefon
  • Börsenhandel: An einer ausgewählten Börse können Sie Wertpapiertransaktionen zum Kauf oder Verkauf von Aktien, Anleihen, Zertifikaten und Optionsscheinen durchführen. Es stehen Ihnen über 60 Börsenplätze weltweit zu den gewohnten Börsenzeiten (i. d. R. 08:00/09:00 - 20:00 Uhr) für den Wertpapierhandel zur Verfügung.

    Außerbörslicher Direkthandel: Im außerbörslichen Handel (Quotehandel) haben Sie die Möglichkeit, Ihre Wertpapiergeschäfte direkt mit einem Emittenten oder Makler durchzuführen. Im Gegensatz zu regulären Börsen, können Sie im Direkthandel i. d. R. bis 22:00 Uhr und in manchen Fällen sogar am Wochenende ordern. Dabei wird über die Handelsplattform in der Ordermaske direkt eine Kursanfrage an den Emittenten gestellt. Der Emittent stellt daraufhin ein Preisangebot zu welchem ein Kauf oder Verkauf möglich ist. Sie haben anschließend einige Sekunden Zeit das Preisangebot anzunehmen. Die Orderaufträge werden nicht über die Börse abgewickelt, so dass keine börsenplatzabhängigen Entgelte entstehen.

    Wie kann ich weitere Depotinhaber eintragen lassen oder Vollmachten erteilen?

    Die nachträgliche Beantragung eines weiteren Depotinhabers ist leider nicht möglich. Eröffnen Sie in diesem Fall bitte ein neues Investment Depot. Zur Erteilung einer Vollmacht nutzen Sie bitte das Formular "Vollmacht" in unserem Servicebereich unter "Downloads + Formulare".

    Wie oft erhalte ich einen Depotauszug?

    Der Depotinhaber erhält grundsätzlich über jede Ein- und Auszahlung einen Depotauszug oder einen Andruck auf dem Kontoauszug, sofern nichts Abweichendes vereinbart ist. Im Fall der Ausführung von regelmäßigen Aufträgen, erhalten Sie als Depotinhaber grundsätzlich halbjährlich Informationen über die betreffenden Geschäfte in diesem Zeitraum.

    Kunden mit Online-Zugang erhalten grundsätzlich alle Korrespondenz über ihr Online-Postfach. Darüber hinaus können sich Kunden mit Online-Zugang jederzeit automatisch ein Dokument mit detaillierten Depotinformationen erstellen.

    Wie überweise ich Geld auf mein Konto flex?

    Ihr Konto flex erhält eine Kontonummer (IBAN) und eine Bankleitzahl (BIC), sodass Sie jederzeit in gewohnter Weise per Online-Banking, per Bankterminal oder Überweisungsschein von einer beliebigen Bankverbindung (z. B. Ihrer Hausbank) auf Ihr Konto flex überweisen können.

    Wie überweise ich Geld von meinem Konto flex?

    Grundsätzlich können Sie ausschließlich auf das hinterlegte Referenzbankkonto überweisen. Möchten Sie zugunsten einer davon abweichenden Bankverbindung überweisen, so steht Kunden mit Online-Zugang zusätzlich das SMS-TAN Verfahren zur Verfügung. Im smsTAN-Registrierungsdialog (online, nach erfolgreichem Login in den persönlichen Kundenbereich) erfassen Sie als Bestandskunde zunächst Ihre Mobiltelefonnummer. Sie gilt als hinterlegt, wenn der Bestätigungscode, den Sie per SMS erhalten, korrekt eingegeben wurde. Im anschließenden Online-Dialog beantragen Sie die Aktivierung der hinterlegten Mobiltelefonnummer für das smsTAN-Verfahren.

    Kann ich mein Konto flex überziehen?

    Es handelt sich bei dem Konto flex um ein guthabenbasiertes Konto.

    Wie wird mein online Zugang gegen Missbrauch geschützt?

    Der Zugriff auf das Depot bzw. Konto erfolgt mittels Depot- bzw. Kontonummer und einer - von Ihnen jederzeit änderbaren - PIN-Nummer. Die Inhalte der Seiten werden verschlüsselt zwischen unserem Server und Ihrem Rechner übertragen. Die Abwicklung der Transaktionen erfolgt über das Referenzkonto, welches nur über den Postweg mit Originalunterschrift geändert werden kann.

    Ist der Datentransfer verschlüsselt?

    Ja, die Kommunikation zwischen Ihrem Rechner (Client) und ebase.com (Server) basiert auf dem Secure-Socket-Layer-Protokoll (SSL). Bitte beachten Sie das Schlüsselsymbol in der Fußzeile Ihres Browsers.

    Wie kann ich die Sicherheit meines PC's erhöhen?

    Benutzen Sie einen Virenscanner, eine persönliche Firewall und halten Sie Ihr Betriebssystem immer auf aktuellem Stand (Updates). Die entsprechende Software erhalten Sie im Fachhandel oder über Ihren PC-Distributor.

    Fragen und Antworten zur girocard

    Wo erhalte ich mit meiner girocard Bargeld?

    Mit Ihrer girocard erhalten Sie Bargeld an jedem Geldautomaten mit V PAY- bzw. maestro-Zeichen. Sie finden das Zeichen auf der Vorderseite Ihrer girocard.

    Innerhalb Deutschlands können Sie Bargeld kostenlos abheben, wenn der Geldautomat das CashPool-Zeichen trägt. Dieses Zeichen ist auf der Rückseite Ihrer girocard abgebildet. Wenn Sie an anderen Geldautomaten Bargeld abheben, werden Gebühren berechnet.

    Sie können bei vielen Supermärkten direkt an der Kasse kostenlos Bargeld abheben. Zum Beispiel bei Rewe, Edeka, Lidl, Aldi Süd, Penny, Netto sowie bei dm und toom. Voraussetzung ist ein Mindesteinkauf von 10 bzw. 20 Euro. Der maximale Auszahlungsbetrag liegt bei 200 Euro.

    Wo finde ich die Standorte von Geldautomaten des CashPools?

    Alle Geldautomaten des CashPools finden Sie in unserer Geldautomatensuche.

    Wie viel Bargeld erhalte ich mit meiner girocard am Geldautomaten?

    Sie können bis zu 1.000 Euro am Tag abheben. Minderjährigen bis zu 500 Euro. Sollten Sie mal einen höheren Betrag abheben wollen, kommen Sie gerne auf uns zu.

    Was kosten Auszahlungen mit der girocard an Geldautomaten?

    Sie können mit der girocard an rund 3.200 Geldautomaten des CashPool-Verbunds kostenlos Bargeld abheben. An anderen Geldautomaten können vom Geldautomatenbetreiber Gebühren erhoben werden. Bitte beachten Sie hierzu die Einblendung im Display des Automaten oder die Aushänge am Geldautomaten.

    Wie erhalte ich eine girocard und was muss beachtet werden?

    Die girocard kann bei der Kontoeröffnung oder im Online-Banking angefordert werden. Ihre girocard können Sie zur bargeldlosen Bezahlung oder zum Geld abheben einsetzen. Auch finden Sie Ihre IBAN auf Ihrer Karte, sozusagen als Visitenkarte für Ihr Girokonto.

    Auf jeder Karte ist ein Gültigkeitsjahr aufgedruckt – bspw. 2018 bedeutet die Karte ist bis Ende 2018 gültig. Sie erhalten rund zwei Monate vor dem Jahresende automatisch eine Folgekarte.

    Wie erhalte ich eine neue Geheimzahl (PIN), wenn ich diese vergessen habe?

    Da die PIN nur Sie kennen, ist eine Ersatzkarte mit neuer PIN erforderlich. Kommen Sie einfach auf uns zu, wenn Sie Ihre PIN nicht mehr wissen und eine Ersatzkarte benötigen.

    Wie verhalte ich mich bei Verlust, Diebstahl oder Missbrauch der Karte?

    Melden Sie uns den Verlust bitte sofort unter Telefon +49 7141 16751175*. Außerhalb unserer Servicezeiten wenden Sie sich bitte an den zentralen Sperrdienst unter Telefon +49 116 116*. Halten Sie dafür bitte Ihre Kontonummer bereit. Die Bankleitzahl ist die 604 200 20. Der Sperrdienst wird Ihre Meldung aufnehmen und an uns weiterleiten. Sobald Sie den Verlust gemeldet haben, haften wir für einen eventuellen Missbrauch der Karte.

    *Die Höhe der Telefongebühren aus dem Ausland richtet sich nach den Preisen desjeweiligen ausländischen Anbieters / Netzbetreibers.

    Was bedeutet EC-Karte, V PAY- bzw. maestro-Karte, girocard?

    EC-Karte bedeutet Electronic Cash-Karte. Seit 2007 heißt die EC-Karte girocard. Die girocard kann auch als V PAY-Karte bzw. maestro-Karte bezeichnet werden. Die V PAY-Karte wird von Visa herausgegeben, die maestro-Karte von MasterCard. Sie finden das jeweilige Zeichen auf der Vorderseite der Karte.

    Wie kann ich Bargeld auf mein Top Giro-Konto einzahlen?

    An diesen Geldautomaten können Sie kostenfrei mit Ihrer girocard Bargeld (nur Scheine) einzahlen:
    • 70176 Stuttgart, Gutenbergstr. 30
    • 71638 Ludwigsburg, Wüstenrotstr. 1 (ehem. Erich-Schmid-Str.)
    • 79348 Freiamt, Hauptstr. 55
    • 82377 Penzberg, Philippstr. 13
    • 83553 Frauenneuharting, Buchenweg 2
    • 86381 Krumbach (Schwaben), Hans-Lingl-Str. 18
    • 97828 Marktheidenfeld, Luitpoldstr. 25
    Zudem bieten wir über die Deutsche Reisebank die Möglichkeit der Bareinzahlung ab 1.000 Euro bis maximal 25.000 Euro an. Weitere Informationen finden Sie hier .

    Fragen und Antworten zur Kreditkarte Visa

    Wo erhalte ich mit meiner Visa-Karte Bargeld?

    Sie erhalten an allen Geldautomaten mit Visa-Zeichen Bargeld. In Deutschland sind es über 50.000 Geldautomaten und weltweit rund 2 Millionen.

    Mit der Visa Classic und Visa Prepaid können Sie 24 x im Kalenderjahr weltweit kostenlos Bargeld abheben. Mit der Visa Premium unbegrenzt oft.

    Außerhalb des Euro-Raumes können einige Geldautomatenbetreiber eigene Gebühren erheben, die Ihnen in der Regel vor der Auszahlung angezeigt und zusammen mit dem Auszahlungsbetrag belastet werden. Wir können diese Gebühren nicht beeinflussen. Bitte achten Sie auf entsprechende Hinweise am Geldautomaten und wechseln Sie ggf. den Geldautomaten.

    Wie viel Bargeld erhalte ich mit meiner Visa-Karte am Geldautomaten?

    • Mit der Visa Premium erhalten Sie bis zu 1.500 Euro pro Tag innerhalb Ihres individuellen Kreditkartenlimits im Abrechnungsmonat.
    • Mit der Visa Classic erhalten Sie bis zu 1.000 Euro pro Tag. Innerhalb Ihres Kreditkartenlimit von bis zu 2.500 Euro im Abrechnungsmonat.
    • Das Kreditkartenlimit können Sie bis zur nächsten Kreditkartenabrechnung erhöhen, indem Sie auf das Kreditkartenkonto Geld überweisen.
    • Mit der Visa Prepaid erhalten Sie bis zu 520 Euro pro Tag, wenn Sie ausreichend Guthaben auf die Karte geladen haben.

    Wo finde ich die Standorte von Geldautomaten mit Visa-Zeichen?

    Alle Geldautomaten mit Visa-Zeichen finden Sie in unserer Geldautomatensuche.

    Wie beantrage ich eine Visa-Karte und was muss beachtet werden?

    Sie können die Visa-Karte zusammen mit der Kontoeröffnung eines Top Giro-Kontos erhalten. Wenn Sie bereits ein Top Giro-Konto besitzen, kann die Kreditkarte im Online-Banking unter „Produkte + Formulare“ angefordert werden. Das Top Giro-Konto dient als Verrechnungskonto.

    Alle Kreditkarten gibt es ab 18 Jahren. Voraussetzung ist ein Wohnsitz in Deutschland sowie eine positive Schufa-Auskunft. Die Visa Prepaid können auch Minderjährige erhalten. Wenn es sich nicht um eine Prepaidkarte handelt, ist eine ausreichende Bonität erforderlich.

    • Mit der Visa-Karte kann bei 24 Millionen Akzeptanzstellen weltweit bezahlt werden. In der Regel ist die Eingabe der PIN erforderlich. Bei Beträgen unter 25 Euro kann ohne PIN bezahlt werden.
    • Mit der Karte kann kontaktlos bezahlt werden.
    • Für jede Karte gibt es ein zusätzliches Kreditkartenkonto mit separater Nummer, auf welches Sie Geld überweisen können. Beispielsweise, wenn Sie in einem Urlaub mehr Geld benötigen, als Ihr Verfügungsrahmen ermöglicht.
    • Ihr Kreditkartenkonto und Ihre Kartenabrechnung können Sie im Online-Banking einsehen. Ihre Umsätze haben Sie mit Wüstenrot Banking-App auch unterwegs jederzeit im Blick.

    Wenn das Gültigkeitsdatum der Visa-Karte endet, wird etwa vier bis sechs Wochen vor Ablauf die Folgekarte versandt.

    Was kosten Auszahlungen mit der Visa-Karte an Geldautomaten?

    Sie können mit der Visa Premium weltweit an nahezu allen Geldautomaten mit Visa-Zeichen kostenlos Bargeld abheben. Mit der Visa Classic und der Visa Prepaid können Sie 24 x im Kalenderjahr kostenlos Bargeld abheben. Danach kostet die Abhebung 1,99 Euro.

    Außerhalb des Euro-Raumes können einige Geldautomatenbetreiber Eigengebühren erheben, die Ihnen in der Regel vor der Auszahlung angezeigt und zusammen mit dem Auszahlungsbetrag belastet werden. Wir können diese Gebühren nicht beeinflussen. Bitte achten Sie auf entsprechende Hinweise am Geldautomaten und wechseln Sie ggf. den Geldautomaten.

    Wie hoch ist der Verfügungsrahmen meiner Kreditkarte und wie kann ich diesen ändern?

    Der Verfügungsrahmen steht im Online-Banking im Menüpunkt "Kreditkarten / Kartendetails" unter "Kartenlimit". Außerdem finden Sie den Betrag auf jeder Kreditkartenabrechnung oben rechts.

    Wenn ein höheres Kartenlimit benötigt wird, kann unter Service der Serviceauftrag „Kreditkartenlimit einrichten/erhöhen“ ausgefüllt werden.

    Außerdem können Sie bei höherem kurzfristigem Geldbedarf Geld aufs Kreditkartenkonto überweisen. Der Betrag steht Ihnen bis zur nächsten Kreditkartenabrechnung zur Verfügung.

    Wann erhalte ich meine Kreditkartenabrechnung und was ist zu tun?

    In der ersten Monatshälfte stellen wir Ihre Kartenabrechnung in Ihr Postfach im Online-Banking ein. Die Abrechnung fasst Ihre bis zum 10. des Monats geleisteten Kreditkartenzahlungen zusammen. Den Gesamtbetrag buchen wir um den 15. des Monats von Ihrem Top Giro-Konto ab. Außerdem sehen Sie Ihre Umsätze jederzeit im Wüstenrot Online-Banking. Bitte wählen Sie hierzu unter dem Menüpunkt "Umsatzanzeige" das Kreditkartenkonto Ihrer Kreditkarte aus. Dort können Sie Ihre Umsätze auch jederzeit ausdrucken.

    Bitte prüfen Sie Ihre Kreditkartenabrechnung und rufen Sie an, wenn die Kreditkartenabrechnung nicht korrekt sein sollte Telefon 07141 16 75 6600 24-Stunden Service unseres Dienstleisters CardProcess. Eine Abrechnung sollten Sie sofort bzw. spätestens 30 Tage nach dem Datum der Abrechnung beanstanden.

    Wie erhalte ich eine neue Geheimzahl (PIN), wenn ich diese vergessen habe?

    Da die PIN nur Sie kennen, ist eine neue PIN erforderlich. Kommen Sie einfach auf uns zu, wenn Sie Ihre PIN nicht mehr wissen oder eine Ersatzkarte benötigen.

    Wie verhalte ich mich bei Verlust, Diebstahl oder Missbrauch der Visa-Karte?

    Melden Sie den Verlust, Missbrauch oder Diebstahl bitte sofort dem 24-Stunden Service unseres Dienstleisters CardProcess und lassen Sie Ihre Visa-Karte sperren Telefon +49 7141 16 75 6600*. Halten Sie dafür bitte Ihre Kontonummer bereit. Die Bankleitzahl ist die 604 200 20.

    Sobald Sie den Verlust gemeldet haben, haften wir für einen eventuellen Missbrauch der Karte. Vor der Sperranzeige ist Ihre Haftung für nicht autorisierte Kartenverfügungen auf 50 Euro begrenzt, wenn Sie Ihre Sorgfaltspflichten nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verletzt haben.

    *Die Höhe der Telefongebühren aus dem Ausland richtet sich nach den Preisen desjeweiligen ausländischen Anbieters / Netzbetreibers.

    Wie widerspreche ich einem Umsatz meiner Wüstenrot Visa-Karte?

    Bitte senden Sie uns den Serviceauftrag vollständig ausgefüllt an

    CardProcess GmbH
    Reklamation
    Wachhausstraße 4
    76227 Karlsruhe

    oder per Fax an die Nummer (0721) 1209-6694.

    Im Formular finden Sie auch wichtige Hinweise und evtl. erforderliche Unterlagen. Bitte sperren Sie Ihre Karte, wenn Umsätze auf Ihrer Kreditkarte nicht von Ihnen beauftragt wurden über unsere Sperrhotline unter 07141 16 75 66 00.

    Autovermietungen reservieren Beträge als Sicherheit. Was ist zu tun, wenn Kartenzahlungen abgewiesen werden?

    Bei den Prepaidkarten muss auch für reservierte Beträge ein entsprechendes Guthaben hinterlegt werden. Die klassischen Kreditkarten müssen über einen ausreichenden Verfügungsrahmen verfügen.

    Im Online-Banking können Sie den aktuell verfügbaren Betrag unter „Banking – Übersicht - Finanzstatus“ einsehen und ggf. mit einer Überweisung auf das Kreditkartenkonto erhöhen.

    Sollte ein ausreichendes Guthaben bzw. ein ausreichender Verfügungsrahmen vorhanden sein, rufen Sie uns bitte an, wenn Zahlungen abgewiesen werden. Telefon 07141 16 75 6600 24-Stunden Service unseres Dienstleisters CardProcess.

    Was bedeutet umsatzabhängiger Jahresbeitrag?

    Bei den Kreditkarten Visa Classic und Visa Premium ist der Jahresbeitrag abhängig vom Kreditkartenumsatz. Sobald die Umsätze Ihrer Kreditkarte in einem Nutzungsjahr den jeweiligen Schwellenbetrag erreichen, reduziert sich der Jahresbeitrag bei der nächsten Jahresabrechnung entsprechend (siehe Staffelung der einzelnen Kartenmodelle). Als Umsätze gezählt werden alle Käufe, die Sie mit Ihrer Kreditkarte tätigen – beispielsweise im Supermarkt, an der Tankstelle oder im Onlinehandel - Bargeldabhebungen zählen nicht dazu. Im ersten Nutzungsjahr sind die genannten Kreditkarten generell kostenlos.

    Welche Vorteile bieten die Visa-Karten, welche Versicherungen sind enthalten?

    • Kostenfreie Bargeldversorgung: Bei Visa Classic und Prepaid bis 24 Mal im Jahr, bei Visa Premium unbegrenzt
    • Volle Umsatzkontrolle: Sowohl über unser Online-Banking als auch unterwegs über die Wüstenrot Mobile Banking-App
    • Attraktive Versicherungsleistungen: Bares Geld sparen über die Versicherungspakete der Premium-Modelle
    • Preisvorteile bei Reisen und bei vielen Online-Shops

    Wie sicher ist die Kreditkarte und das kontaktlose Bezahlen mit der Kreditkarte?

    Kontaktloses Bezahlen ist genauso sicher, wie herkömmliche Kartenzahlung. Es bietet Ihnen die volle Sicherheit der internationalen EMV-Chip-Technologie. Die Kommunikation zwischen Karte und Kartenleser erfolgt über Nahfunktechnologie (Near Field Communication = NFC). Versehentliche Abbuchungen sind hierbei ausgeschlossen, da die Distanz vom Zahlmittel zum Lesegerät auf maximal 4 cm begrenzt ist. Ungewollte Mehrfachbelastungen sind nicht möglich. Werden mehrere NFC-fähige Karten gleichzeitig von einem Gerät erkannt, wird die Zahlung zurückgewiesen, da eine NFC-fähige Karte eindeutig identifizierbar sein muss. Außerdem können nur spezielle Lesegeräte die Signale Ihrer Karte empfangen. Es werden keinerlei sicherheitsrelevanten Daten übertragen – ausschließlich Ihre Kartennummer, der Kaufbetrag sowie die Laufzeit der Karte.

    Abwählen lässt sich die Funktion nicht. Falls Sie eine spezielle Aufbewahrungshülle für NFC-Karten zum Preis von 5 Euro für Ihre Kreditkarte möchten, kommen Sie bitte auf uns zu.

    Zusätzlich können Sie Kartenzahlungen im Internet das Sicherheitsverfahren Verified by Visa nutzen. Hierfür registrieren Sie die Kreditkarte unter www.wuestenrotdirect.de/sicher-einkaufen.

    Wie kann ich mit meiner Visa-Karte kontaktlos bezahlen und was muss dabei beachtet werden?

    Jede Wüstenrot Kreditkarte ist zum kontaktlosen Bezahlen ausgestattet. Im Geschäft brauchen Sie Ihre Karte nicht mehr aus der Hand zu geben und der Bezahlvorgang dauert nur noch wenige Sekunden. So einfach funktioniert’s:

    1. Schauen Sie an der Kasse nach dem Kontaktlos-Symbol, das auch auf Ihrer Kreditkarte ist.
    2. Halten Sie Ihre Visa-Karte zum Zahlen direkt vor das Gerät. Ein Signal bestätigt: Einkauf bezahlt! Ab 25 Euro ist zur Sicherheit die Eingabe der PIN erforderlich.
    3. Dann erhalten Sie einen Beleg, wenn Sie das möchten.

    Welche Daten werden beim kontaktlosen Bezahlen übertragen?

    Folgende Daten werden kontaktlos übertragen:

    • die Kartennummer
    • der Kaufbetrag
    • und das Ablaufdatum der Karte

    Wie kann ich das Verrechnungskonto meiner Visa-Karte ändern?

    Das Verrechnungskonto der Kreditkarte kann nur geändert werden, wenn das Konto ebenfalls ein Girokonto der Wüstenrot Bank ist. Hierfür wird ein unterschriebener Änderungsauftrag benötigt.

    Fragen und Antworten zur Prepaid-Kreditkarte Visa

    Was ist eine Prepaidkarte und wie unterscheidet sie sich zur klassischen Kreditkarte?

    Die Visa Prepaid und Visa Prepaid Gold sind Kreditkarten, die ausschließlich auf Guthabenbasis geführt werden: sogenannte Prepaidkarten. Verfügungen sind nur im Rahmen des zuvor auf die Karte überwiesenen Guthabens möglich. So behalten Sie stets die Kostenkontrolle.

    Bei einer klassischen Kreditkarte sind keine Überweisungen erforderlich. Die Karte kann im Rahmen des Verfügungsrahmens eingesetzt werden.

    Wie kann ich meine Visa Prepaid aufladen und entladen?

    Um Ihre Prepaidkarte zu laden, überweisen Sie im Online-Banking auf die IBAN des dazugehörigen Kartenkontos einen Betrag in beliebiger Höhe. Sie können auch einen Dauerauftrag erteilen. Ihr Geld ist wenige Stunden nach der Überweisung mit der Karte verfügbar. Danach können Sie die Visa Prepaid und Visa Prepaid Gold wie jede andere Kreditkarte benutzen z. B. an Geldautomaten, beim Einkaufen im Geschäft und im Internet.

    Die IBAN des Kreditkartenkontos finden Sie im Begleitschreiben zu Ihrer Karte und direkt im Online-Banking im Menüpunkt „Banking – Übersicht – Finanzstatus.

    Das Entladen Ihrer Prepaidkarte übernehmen wir für Sie. Teilen Sie uns hierzu einfach den gewünschten Entladungsbetrag oder das Stichwort „Prepaid-Gesamtentladung“ mit – innerhalb weniger Tage ist das Guthaben zurück auf Ihrem Top Giro-Konto.

    In Ihrem Online-Banking können Sie den aktuell verfügbaren Saldo Ihrer Visa Prepaid oder Visa Prepaid Gold unter „Banking – Übersicht - Finanzstatus“ in Ihrem Kreditkartenkonto einsehen.

    Fragen und Antworten zum Kontoservice

    Wie lautet die Anschrift der Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank?

    Unsere Anschrift lautet wie folgt:

    Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank

    71630 Ludwigsburg

    Anträge schicken Sie bitte ausgefüllt und unterschrieben an die Abteilung Privatkundenservice.

    Kann ich ein Einzelkonto auf ein Gemeinschaftskonto umschreiben lassen oder umgekehrt?

    Bei einem bestehenden Einzelkonto kann keine Umschreibung auf ein Gemeinschaftskonto vorgenommen werden. Bitte eröffnen Sie in diesem Fall ein neues Gemeinschaftskonto und nutzen Sie bei Bedarf unseren Kontowechselservice. Das gilt gleichermaßen für den Fall, dass ein Gemeinschaftskonto auf eine Einzelperson umgeschrieben werden soll.

    Wie sind die Spareinlagen bei der Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank gesichert?

    Die Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank unterliegt als deutsches Kreditinstitut der deutschen Einlagensicherung. ?

    Die gesetzlich vorgeschriebene Grundabsicherung von maximal 100.000 Euro pro Person wird durch die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB) abgedeckt. Viele ausländische Banken in Deutschland lassen es bei dieser gesetzlichen Mindestabsicherung bewenden. ?Freiwillige Sicherungssysteme der Banken geben weiteren Schutz der Kundengelder. Die Wüstenrot Bank gehört zusätzlich dem Bankenverband Baden-Württemberg und dem Einlagensicherungsfonds des privaten Bankgewerbes an. Dadurch sind bei ihr Einlagen bis zur Höhe von 20 Prozent des haftenden Eigenkapitals der Bank je Gläubiger abgesichert. Geschützt sind insbesondere Sichteinlagen, Termingelder und Spareinlagen.

    Bis zu welchem Betrag sind meine Einlagen abgesichert?

    Durch den Einlagensicherungsfonds des privaten Bankgewerbes sind Einlagen bis zur Höhe von 88.885.000 EUR (Stand 01.12.2017) je Gläubiger abgesichert.

    Wie kann ich meine neue Bankverbindung an meine Vertragspartner melden?

    Wir freuen uns, dass Sie sich für unser Top Giro-Konto entschieden haben. Um Ihre Vertragspartner über Ihre neue Bankverbindung zu informieren, nutzen Sie einfach unseren bequemen Kontowechselservice. Sie finden ihn in unserem Servicebereich.

    Was muss ich tun, wenn sich mein Name ändert?

    Für eine Namensänderung benötigen wir eine Unterschriftsprobe sowie die Kopie eines amtlichen Dokumentes (z.B. Familienstammbuch, Heiratsurkunde, Eheregister). Am einfachsten ist es, wenn Sie uns Ihren neuen Namen im Formular "Änderung der persönlichen Angaben" mitteilen. Schicken Sie uns dieses bitte ausgefüllt, ausgedruckt und unterschrieben zurück. Gerne können Sie diese Unterlagen bei Ihrem Berater vor Ort abgeben, der diese dann an uns weiterleitet. Sobald uns alle Unterlagen vorliegen, senden wir Ihnen auf Ihren neuen Namen lautende Bankkunden- und / oder Kreditkarte zu.

    Bei Namensänderung wegen Heirat beachten Sie bitte, dass Sie ab sofort einen neuen Freistellungsauftrag stellen können, da Ihnen jetzt höhere Freibeträge zur Verfügung stehen.

    Ich bin umgezogen. Wie ändere ich meine Adresse?

    Am schnellsten geht es, wenn Sie das Formular "Adress- / Namensänderung" ausfüllen und an uns senden. Es genügt aber auch ein kurzer formloser Brief oder ein Anruf bei unserem Service-Team.

    Wie kann ich eine Kontovollmacht erteilen?

    Grundsätzlich können Sie jederzeit eine Kontovollmacht erteilen. Nutzen Sie dafür dieses Formular . Da sich der Bevollmächtigte ebenfalls legitimieren, wenden Sie sich bitte zur Einrichtung an Ihren Fachmann vor Ort oder an unser Kundendialog-Center.

    Wie kann ich meinen Freistellungsauftrag ändern?

    Sie können Ihren Freistellungsauftrag jederzeit ändern. Füllen Sie dafür bitte das Formular Freistellungsauftrag aus und senden Sie dieses anschließend an uns zurück.

    Welche Unterlagen werden im Nachlassfall benötigt?

    Eine Kopie der Sterbeurkunde, des Testaments mit dazugehörenden Eröffnungsprotokoll oder wenn vorhanden ein Erbschein. Bitte lassen Sie dies von Ihren Fachmann vor Ort bestätigen, dass ihm die Originale vorlagen. Weiter benötigen von den Erben die Legitimationsdaten und einen Auftrag zur Kontoumschreibung nur bei Sparkonten möglich (geht nur bei Ehegattenkonten) oder einen neuen Kontoeröffnungsantrag. Falls ein Depot vorhanden ist auch ein Depotübertragungsformular oder einen Verkaufsauftrag.

    Was ist, wenn ich meine Post an eine andere Anschrift geschickt haben möchte?

    In diesem Fall muss das Formular "Postvollmacht" ausgefüllt und unterschrieben eingereicht werden. Formlose Vollmachten werden nicht anerkannt. Die Erstausstattung geht immer an die polizeilich gemeldete Anschrift = Hauptwohnsitz.

    Fragen und Antworten zum Girokonto

    Wie eröffne ich ein Girokonto und was muss ich beachten?

    Das Top Giro-Konto kann online oder bei den Beratern von Wüstenrot und Württembergische eröffnet werden.

    Jede Privatperson, die ihren ständigen Wohnsitz in Deutschland hat und im eigenen wirtschaftlichen Interesse handelt, kann ein Konto eröffnen. Wenn Sie volljährig sind und für sich alleine das Konto eröffnen, ist die Kontoeröffnung online ohne Unterschrift möglich. Sollte das mal nicht funktionieren: einfach Kontoeröffnungsantrag ausdrucken und unterschreiben.

    Kontoinhaber können auch zwei Personen gemeinsam sein. Diese müssen nicht verheiratet sein und unterschreiben beide den Kontoeröffnungsantrag. Bei minderjährigen Kindern unterschreiben die gesetzlichen Vertreter – in der Regel die Eltern – den Antrag.

    Für alle Kontoinhaber sowie ggf. die gesetzlichen Vertreter ist eine Identifikation auch Legitimationsprüfung genannt erforderlich.

    Das Top Giro-Konto wird in Euro geführt. Es ist nicht möglich das Girokonto in einer Fremdwährung zu führen.

    Was sind die Bedingungen für den 50 Euro Gehaltsbonus?

    50 Euro Bonus für das erste Top Giro-Konto, Kontoeröffnung 01.09.2018 bis 31.12.2018. Es darf kein Top Giro-Konto bestehen und nie bestanden haben.

    Voraussetzung:

    • Monatlicher Lohn-, Renten- oder Gehaltseingang in einer Summe von mindestens 1.000 Euro (bis 24-Jährige 500 Euro), 500 Euro für Kunden im Alter bis 24 Jahre, sowie
    • Aktive Nutzung mit monatlich mind. 7 Abhebungen, -buchungen oder Überweisungen.
    • Erster Lohn-, Renten- oder Gehaltseingang innerhalb von 2 Monaten nach Kontoeröffnung.

    Bonusgutschrift erfolgt nach 3 aufeinander folgenden monatlichen Lohn-, Renten- oder Gehaltseingängen. Eigene Überweisungen, Überweisungen von Privatpersonen, sofortige Verfügung über mehr als die Hälfte des Betrages werden ausgeschlossen. Pro Person nur ein Konto mit Bonus.

    Was sind die Bedingungen für den 80 Euro Gehaltsbonus?

    80 Euro Bonus für das erste Top Giro-Konto, Kontoeröffnung 01.05.2018 bis 31.08.2018. Es darf kein Top Giro-Konto bestehen und bestanden haben. Voraussetzung:

    • Monatlicher Lohn-, Renten- oder Gehaltseingang in einer Summe von mindestens 1.000 Euro für Kunden im Alter ab 25 Jahre, 500 Euro für Kunden im Alter bis 24 Jahre. Eigene Überweisungen, Überweisungen von Privatpersonen, sofortige Verfügung über mehr als die Hälfte des Betrages werden ausgeschlossen.
    • Sowie aktive Nutzung mit monatlich mind. 7 Abhebungen,-buchungen oder Überweisungen.
    • Erster Lohn-, Renten- oder Gehaltseingang innerhalb von 2 Monaten nach Kontoeröffnung.

    Bonusgutschrift erfolgt im Folgemonat nach 3 aufeinander folgenden monatlichen Lohn-, Renten- oder Gehaltseingängen. Pro Person nur ein Konto mit Bonus. Angebot freibleibend.

    Welche Leistungen sind bei den Girokonten von Wüstenrot kostenlos?

    • Die Kontoführung ist kostenlos – es werden keine Kontoführungsgebühren berechnet.
    • Die girocard ist kostenlos.
    • Die Kreditkarten Visa Classic, Visa Gold und Visa Premium sind im ersten Jahr bzw. bei entsprechendem Umsatz kostenlos.
    • Mit der girocard und der Visa-Karte kann kostenlos Bargeld abgehoben werden.
    • Der Online-Kontowechselservice ist kostenlos.
    • Die Banking-App und TAN-App SecureGo sind kostenlos.
    • Online erfasste Überweisungen, Daueraufträge und Lastschrifteinzüge sind kostenlos.
    • Benachrichtigungsservice per E-Mail

    Wie erhalte ich einen Dispokredit?

    Einfach bei der Kontoeröffnung die gewünschte Höhe des Dispokredits angeben. Die maximale Höhe beträgt 15.000 Euro. Mit dem Dispokredit sind Sie jederzeit finanziell flexibel.

    Wenn Sie bereits ein Top Giro-Konto eröffnet haben, können Sie den Dispokredit im Online-Banking mit einem Serviceauftrag beantragen oder ändern.

    Voraussetzung ist, dass man volljährig ist und eine ausreichende Bonität, bspw. durch regelmäßige Geldeingänge, besitzt.

    Muss Gehalt oder ein Mindestgeldeingang auf meinem Konto eingehen?

    Nein, es ist kein monatlicher Gehalts- bzw. Mindestgeldeingang erforderlich

    Wann und wie erhalte ich meine Kontoauszüge?

    Sie erhalten einmal im Monat einen Kontoauszug für Ihr Top Giro-Konto. Diese können Sie im Online-Banking im Menüpunkt Postfach abrufen. Zum Öffnen der Kontoauszüge benötigen Sie den Acrobat Reader. Die Kontoauszüge werden nach ca. 10 Jahren gelöscht. Die Kontoauszüge sollten monatlich abgerufen und geprüft werden.

    Die Kontoauszüge werden am Anfang eines Monats in Postfach eingestellt. Sie können sich benachrichtigen lassen, wenn eine Nachricht ins Postfach eingestellt wird. Einfach Benachrichtigungsservice unter Service / Weitere Services / Benachrichtigungen aktivieren.

    Wird bei der Kontoeröffnung eine Schufa-Auskunft eingeholt?

    Ja, bei Girokonten, Kreditkarten und Krediten wird eine Schufa-Auskunft eingeholt.

    Die Schufa gibt Auskunft über Ihre Kreditwürdigkeit – das ist so üblich. Bei der Kontoeröffnung stimmen Sie zu, dass Ihre Daten an die Schufa übermittelt und von ihr an andere Vertragspartner weitergegeben werden dürfen.

    Wie lange dauert eine Kontoeröffnung?

    Die Kontoeröffnung dauert rund 14 Tage. In dieser Zeit erhalten Sie die Bestätigung der Kontoeröffnung, die girocard, die Prepaid- bzw. Kreditkarte, die Zugangsdaten für das Online-Banking sowie die jeweilige Geheimzahl (PIN) per Post. Zu Ihrer Sicherheit werden Karten und Geheimzahl getrennt versandt.

    Wo finde ich Informationen zum Online-Banking?

    Alle Informationen zum Online-Banking, auch zum Telefon-Banking und zur Banking-App finden Sie unter "Services".

    Wie funktioniert der Kontowechsel?

    Mit dem Online-Kontowechselservice kann ein Girokonto in wenigen Minuten umgezogen werden. Ihre Zahlungspartner, wie bspw. Arbeitgeber und Mobilfunkanbieter werden informiert. Für Sie ist dieser Service kostenlos.

    Alle Informationen zum Online-Kontowechselservice finden Sie unter "Services".

    Gibt es Vergünstigungen für Schüler und Studenten?

    Alle Kunden im Alter bis 24 Jahre erhalten die Visa Prepaid oder die Visa Classic kostenlos. Für sie wird kein Jahresbeitrag berechnet. Lesen Sie hierzu auch die Informationen zum 18. Geburtstag unter www.wuestenrotdirect.de/volljaehrig.

    Fragen und Antworten zum Tagesgeld

    Was ist das Top Tagesgeld-Konto?

    Das Top Tagesgeld-Konto ist eine Art modernes, wesentlich flexibleres Sparkonto. Produktgeber ist die Wüstenrot Bausparkasse AG. Im Gegensatz zum herkömmlichen Sparkonto gibt es beim Top Tagesgeld keine Kündigungsfristen. Sie können also jederzeit auf den vollen Anlagebetrag zugreifen. Im Gegensatz zum Sparkonto wird Ihnen der Zins vierteljährlich gutgeschrieben. Damit profitieren Sie zusätzlich vom Zinseszinseffekt.

    Wie wird das Geld verzinst, wenn der Anlagebetrag variiert?

    Die Zinsen werden täglich berechnet. Verzinst wird immer der Betrag, der sich am jeweiligen Tag auf Ihrem Top Tagesgeld-Konto befindet.

    Gibt es eine Mindestanlagesumme?

    Nein, Ihr Guthaben wird ab dem ersten Euro verzinst.

    Wann werden die Zinsen gutgeschrieben?

    Die Zinsen werden vierteljährlich jeweils zum Quartalsende auf Ihrem Top Tagesgeld-Konto gutgeschrieben.

    Wie sicher sind meine Tagesgeld-Einlagen bei einem Konkurs der Wüstenrot Bausparkasse (Produktgeber)?

    Nach den gesetzlichen Bestimmungen sind die Spareinlagen je Kunde zu 100 %, maximal jedoch bis zu 100.000 Euro geschützt. Nähere Informationen finden Sie im Informationsbogen für den Einleger von der Wüstenrot Bausparkasse.

    Wie kann ich Geld auf mein Top Tagesgeld-Konto einzahlen?

    Auf Ihr Top Tagesgeld-Konto können Sie bargeldlos per Überweisung oder Lastschrifteinzug von Ihrem Top Giro oder einem beliebigen anderen Konto einzahlen. Scheckeinreichungen sind beim Top Tagesgeld-Konto nicht möglich.

    Was ist ein Referenzkonto bzw. Auszahlungskonto?

    Tagesgeldkonten sind nicht für den Zahlungsverkehr zugelassen. Auszahlungen sind deshalb nur auf ein vorher festgelegtes Auszahlungskonto möglich. Dieses Auszahlungskonto wird als Referenzkonto bezeichnet.

    Kann ich das Top Tagesgeld auch als Verrechnungskonto für mein Depot nutzen?

    Da das Top Tagesgeld kein Zahlungsverkehrskonto ist, sind auch keine Lastschriften zu Lasten des Top Tagesgeld-Kontos möglich. Eine Nutzung als Verrechnungskonto ist daher nicht möglich. Als Verrechnungskonto für Ihr Depot empfiehlt sich unser Top Giro-Konto. Von dort aus können Sie dann bequem je nach Bedarf Gelder auf Ihr Top Tagesgeld umbuchen.

    Können auch Minderjährige ein Top Tagesgeld-Konto eröffnen?

    Ja, die Kontoeröffnung ist auch für Minderjährige möglich. Bitte beachten Sie, dass alle gesetzlichen Vertreter den Kontoeröffnungsantrag mit unterschreiben und sich legitimieren müssen. Für Minderjährige Kunden wird das Konto jedoch bis zur Vollendung des siebten Lebensjahres als Offline-Konto geführt. Nach Vollendung des siebten Lebensjahres behält sich die Wüstenrot Bausparkasse vor, das Konto für das Online-Banking freizuschalten.

    Wann und wie erhalte ich meine Kontoauszüge zum Top Tagesgeld-Konto?

    Für Ihr Top Tagesgeld-Konto erhalten Sie automatisch den komfortablen und kostenlosen elektronischen Quartalskontoauszug (kurz e-Kontoauszug). Der e-Kontoauszug wird jeweils am Quartalsanfang für das vergangene Quartal im PDF-Format in Ihrem Wüstenrot Online-Banking (Menüpunkt "Postfach") zum Abruf bereitgestellt und für 12 Monate zur Einsicht vorgehalten. Die über Ihr Online-Banking abgerufenen e-Kontoauszüge können Sie einfach und beliebig oft auf Ihrem Rechner speichern und/oder ausdrucken.

    Fragen und Antworten zu Überweisungen und Zahlungsverkehr

    Wie kann ich Geld überweisen und was muss ich bei SEPA-Überweisungen beachten?

    Überweisungen geben Sie einfach im Online-Banking oder der Banking-App (mit SecureGo-TAN) ein. Für jede SEPA-Überweisung genügt die Eingabe der IBAN. Die Eingabe der BIC ist nicht erforderlich. SEPA bedeutet Single Euro Payments Area und bedeutet einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum.

    Täglich können aus Sicherheitsgründen bis zu 5.000 Euro überwiesen werden. Sie können diesen Höchstbetrag im Online-Banking jederzeit dauerhaft oder nur für einige Tage verändern. Einfach unter Service / Serviceauftrag - Erhöhung Online-Verfügungslimit ausfüllen.

    Sollten Sie eine beleghafte Überweisung wünschen, führen wir diese gerne gegen ein Entgelt für Sie aus. Bitte informieren Sie sich darüber im Preis- und Leistungsverzeichnis.

    Wie kann ich eine Überweisung zurückrufen?

    Terminüberweisungen in der Zukunft können im Online-Banking gelöscht werden. Eine bereits ausgeführte Überweisung kann nicht zurückgerufen werden. Ein Zahlungsauftrag gilt ab Zugang bei der Bank als unwiderruflich. Dies ist der Fall, wenn Sie uns Ihren Überweisungsauftrag zur Ausführung z. B. per Online-Banking oder durch Zusendung wirksam erteilt haben. Überweisungsrückrufe sind grundsätzlich nicht möglich. Eine Inlandsüberweisung können Sie ggfs. widerrufen, sofern sie noch nicht ausgeführt wurde. Hierfür berechnen wir ein Entgelt, das Sie dem Preis- und Leistungsverzeichnis entnehmen können. Wenn Sie eine Überweisung widerrufen möchten, rufen Sie bitte an. Halten Sie hierfür alle Daten Ihres Überweisungsauftrags bereit.

    Wie kann Geld ins Ausland – außerhalb des Euro-Zahlungsraums – überwiesen werden?

    Im Online-Banking unter Zahlungsaufträge – Auslandszahlungsauftrag haben Sie die Möglichkeit eine Auslandsüberweisung direkt zu erfassen. Wünschen Sie ein Formular zum Überweisen, kommen Sie bitte auf uns zu. Entgelte für Ihre Überweisung können Sie dem Preis- und Leistungsverzeichnis entnehmen.

    Was bedeuten IBAN, Bankleitzahl und BIC und wo finde ich diese Informationen?

    Die IBAN steht für International Bank Account Number und ist eine international standardisierte Kontonummer. Sie kann aus maximal 34 Stellen bestehen. Eine deutsche IBAN besteht aus 22 Stellen. Die IBAN bildet sich aus Ihrer Kontonummer und der Bankleitzahl.

    Die Bankleitzahl der Wüstenrot Bank ist die 604 200 20.

    Die IBAN Ihres Girokontos finden Sie oben rechts auf Ihrem Kontoauszug, auf Ihrer girocard oder im Online-Banking in der Kontoinformation Ihres Girokontos. Mit dem IBAN-Rechner im Service-Bereich unserer Website können Sie mit der Kontonummer und Bankleitzahl die IBAN ermitteln.

    Der BIC steht für Bank Identifier Code und ist die internationale Bankleitzahl eines Kreditinstituts. Er besteht aus maximal elf Stellen. Der BIC der Wüstenrot Bank ist WBAGDEA1.

    Wie kann ich Schecks einlösen und kann ich selbst Schecks ausstellen?

    Füllen Sie bitte das Formular Scheckeinreichung aus. Vermerken Sie auf der Vorderseite links oben „Nur zur Verrechnung“. Orderschecks und Auslandsschecks müssen auf der Rückseite vom Scheckempfänger unterschrieben sein. Wenn ein solcher Scheck dem Konto einer anderen Person als dem Scheckempfänger gutgeschrieben werden soll, ist es erforderlich, dass zusätzlich der Kontoinhaber auf der Rückseite unterschreibt.

    Senden Sie uns den Scheck zusammen mit dem Formular Scheckeinreichung per Post zu. Zu Ihrer Sicherheit empfehlen wir Ihnen, eine Kopie des Schecks als Nachweis aufzubewahren und das Versanddatum zu notieren.

    Verrechnungsschecks können Sie formlos schriftlich oder telefonisch bei uns anfordern.

    Wie kann ich Bargeld auf mein Top Giro-Konto einzahlen?

    An diesen Geldautomaten können Sie kostenfrei mit Ihrer girocard Bargeld (nur Scheine) einzahlen:

    • 70176 Stuttgart, Gutenbergstr. 30
    • 71638 Ludwigsburg, Wüstenrotstr. 1 (ehem. Erich-Schmid-Str.)
    • 79348 Freiamt, Hauptstr. 55
    • 82377 Penzberg, Philippstr. 13
    • 83553 Frauenneuharting, Buchenweg 2
    • 86381 Krumbach (Schwaben), Hans-Lingl-Str. 18
    • 97828 Marktheidenfeld, Luitpoldstr. 25

    Was ist eine SEPA-Lastschrift und was muss man bei einem SEPA-Lastschriftmandat beachten?

    Zahlungsempfänger, wie bspw. Telefonanbieter können mit einer SEPA-Lastschrift Rechnungsbeträge von Girokonten einziehen. Für diese SEPA-Lastschrift benötigt der Zahlungsempfänger ein SEPA-Lastschriftmandat. Dieser Auftrag gilt bis er vom Kontoinhaber widerrufen wird.

    Wie kann ich einer SEPA-Lastschrift widersprechen?

    Sie können maximal acht Wochen (ab dem Belastungstag) der Lastschrift ohne Angabe von Gründen widersprechen. Für Ihren Widerspruch rufen Sie uns einfach an.

    Was ist ein Dauerauftrag und was ist bei einem Dauerauftrag zu beachten?

    Daueraufträge sind regelmäßige Überweisungen, die in gleicher Höhe an einen Zahlungsempfänger überweisen werden, bspw. Mietzahlungen. Daueraufträge können im Online-Banking oder mit der Banking-App (mit SecureGo-TAN) eingerichtet werden. Diese werden zum festgelegten Zeitpunkt automatisch ausgeführt. Ein Dauerauftrag kann auch ausgesetzt werden. Hierfür unter Service den Serviceauftrag Aussetzen Dauerauftrag ausfüllen.

    Was passiert mit SEPA-Lastschriften und Überweisungen mit alter IBAN-Nummer?

    Die IBAN setzt sich aus Ländercode (DE), Prüfziffer, Bankleitzahl und Kontonummer zusammen. Aufgrund der geänderten BLZ hat sich die IBAN im April 2017 geändert. Ihre Kontonummer ist unverändert.

    Eingehende Transaktionen wie Lastschriften und Überweisungen auf Ihr Girokonto können weiterhin auch mit alter IBAN-Nummer verarbeitet werden. Hierzu müssen Sie nichts unternehmen. Bitte nutzen Sie zukünftig ausschließlich die neue IBAN und BIC, wenn Sie bspw. neue Lastschrifteinzüge erteilen.

    Fragen und Antworten zu Kunden werben Kunden

    Wie viel Prämie kann ich erhalten?

    Ihre erfolgreiche Neukunden-Empfehlung ist bares Geld wert. Empfehlen Sie Ihren Freunden und Bekannten Top Giro und / oder Investmentdepot der Wüstenrot Bank und Sie erhalten pro erfolgreicher Empfehlung eine Bargeldprämie in Höhe von 20 Euro. Im Aktionszeitraum 01.06.2018 - 31.07.2018 beträgt die Prämie 50 Euro.

    Muss ich Kunde der Wüstenrot Bank sein, um empfehlen zu können?

    Nein, auch Nicht-Kunden können Top Giro der Wüstenrot Bank weiterempfehlen und erhalten eine Geldprämie als Dankeschön für eine erfolgreiche Freundschaftswerbung.

    Wo erhalte ich eine Übersicht über meine verdienten Prämien?

    Eine detaillierte Übersicht über Ihre ausgesprochenen Empfehlungen, deren Status und Ihre verdienten Prämien erhalten Sie in unserem Empfehlungsportal. Die Zugangsdaten zu unserem Empfehlungsportal erhalten Sie per E-Mail nach dem Versand Ihrer ersten Empfehlung (Wichtig: Hier geben Sie auch Ihre Bankverbindung an, auf welche Sie die Prämienauszahlungen überwiesen bekommen möchten). Daneben haben Sie in unserem Empfehlungsportal jederzeit Zugriff auf: • Ihren aktuellen Prämienstand und alle Auszahlungen, die bisher getätigt wurden
    • Statistiken über sämtliche Online-Auftragserteilungen, die aus Ihren Empfehlungen entstanden sind
    • Ihre persönlichen Daten, die Sie jederzeit aktualisieren können
    • Ihre Bankverbindung, die Sie jederzeit ändern können
    • Ihre Zugangsdaten für den persönlichen Bereich

    Wo muss ich meine Bankdaten hinterlegen, um meine Prämie zu erhalten?

    Damit eine Prämienauszahlung nach einer erfolgreichen Kundenwerbung erfolgen kann, ist es zwingend erforderlich, dass Sie Ihre Bankverbindung im Empfehlerportal hinterlegen.

    Wie und wann erhalte ich die Geldprämie?

    Sie erhalten Ihre Prämie, wenn der Empfänger Ihrer Empfehlung innerhalb von 30 Tagen folgt und Top Giro oder bei der Wüstenrot Bank erfolgreich abschließt. Nach Zustandekommen eines Vertrages, gibt die Wüstenrot Bank die Prämienauszahlung an Tellja frei. Die Prüfung, ob ein Vertrag zustande gekommen ist, dauert in der Regel etwa sechs bis acht Wochen nach Beantragung des Produktes. Die Prämie wird im Folgemonat nach Eingang der Freigabe von Tellja auf Ihr Bankkonto überwiesen.

    Wer wickelt das Kunden werben Kunden Programm der Wüstenrot Bank ab?

    Das Kunden werben Kunden-Programm der Wüstenrot Bank wird von unserem Kooperationspartner, der Tellja GmbH, durchgeführt. Die E-Mails, die Sie im Zusammengang mit dem Empfehlungsprogramm erhalten, werden nicht von Wüstenrot verschickt und haben deshalb folgenden Absender: wuestenrot@freundewerben.tellja.info

    Ich habe keine Zugangsdaten erhalten, was kann ich tun?

    Ihre persönlichen Zugangsdaten erhalten Sie per E-Mail gleich nach dem Versand Ihrer ersten Empfehlungsmail. Sollten Sie keine E-Mail mit Ihren Zugangsdaten erhalten haben, so kann dies mehrere Gründe haben:
    • Die E-Mail ist in Ihren Spam-Ordner gelandet: Im Spam-Ordner werden in der Regel E-Mails gesammelt, die an Sie versendet werden, jedoch aus verschiedenen Gründen nicht direkt in Ihrem Posteingang angezeigt werden. Bitte überprüfen Sie Ihren Spam-Ordner auf den Eingang unserer E-Mail. Bei einigen E-Mail-Anbietern heißt der Spam-Ordner auch „Junk-Mail“ oder „Unerwünschte E-Mails“.
    • Keine E-Mail von Tellja im Spam-Ordner vorgefunden? Dann haben Sie die Möglichkeit, auf unserer Website http://wuestenrot.tellja.de den Link „Passwort vergessen“ anzuklicken und sich ein neues Passwort zusenden zu lassen.
    • Sie haben eine falsche E-Mail-Adresse angegeben: In diesem Fall wenden Sie sich bitte an unseren Support per E-Mail: wuestenrot@tellja.de oder rufen Sie uns unter folgender Rufnummer an: 069 870042945 Montag bis Freitag, 09:00-18:00 Uhr (es entstehen Kosten im Rahmen Ihres Festnetz- oder Mobilfunktarifs)..

    Kann ich mehrere Empfehlungen versenden?

    Ja, Sie können beliebig viele Empfehlungen pro Kalendermonat versenden, jedoch nicht dieselbe Empfehlung mehrmals an denselben Empfänger. Denken Sie bitte daran: Gemäß unseren Vertragsbedingungen ist Ihnen der Versand von Empfehlungen nur dann erlaubt, wenn Sie sich davon überzeugt haben, dass sich der Empfänger durch die E-Mail nicht belästigt fühlt und mit dem Empfang der E-Mail einverstanden ist. Ansonsten kann dies zum Verlust von Prämienansprüchen oder zur kompletten Sperrung führen.

    War meine Empfehlung erfolgreich?

    In unserem Empfehlungsportal haben Sie jederzeit Überblick über den Status Ihrer Empfehlung. Es wird unterschieden in Status und Prämienstatus:

    Status / Bedeutung:
    Offen - Die Empfehlung ist eingegangen. Die Bank prüft noch das Zustandekommen des Produktabschlusses.
    Erfolgreich - Die Voraussetzungen zum Erhalt der Prämie sind erfüllt.
    Ausgelaufen - die Voraussetzungen zum Erhalt der Prämie sind nicht erfüllt.

    Prämienstatus / Bedeutung:
    Offen - Die Überprüfung der Empfehlung steht noch aus.
    Wird geprüft - Die Voraussetzungen zum Erhalt der Prämie werden noch überprüft.
    Bestätigt - Die Voraussetzungen zum Erhalt der Prämie sind erfüllt.
    Wird gezahlt - Die Auszahlung der Prämie ist veranlasst.
    Ausgezahlt - Die Auszahlung der Prämie ist erfolgt.
    Keine Prämie - Die Voraussetzungen für den Erhalt der Prämie sind nicht erfüllt. Eine Auszahlung erfolgt nicht.

    Was passiert, wenn der Empfehlungsempfänger das Produkt entweder ohne auf den Empfehlungslink zu klicken kauft oder der Link zum Produkt abgelaufen ist?

    In diesem Fall können wir leider keine Prämie auszahlen. Es können nur Prämien für Empfehlungen ausgezahlt werden, die online über das „Kunden-werben-Kunden-Programm“ ausgesprochen wurden. Dazu muss der Empfohlene innerhalb von 30 Tagen nach Versand der Empfehlungsmail auf den darin enthaltenen Empfehlungslink klicken und das empfohlene Produkt online bestellen. Dabei ist zu beachten, dass der Empfehlungsempfänger im gesamten Empfehlungsprozess Cookies aktiviert haben muss.

    Warum wurde meine Empfehlung nicht gewertet?

    Eine Empfehlung kann nur gewertet werden, wenn der Empfehlungsempfänger der Empfehlung innerhalb von 30 Tagen über den Link in der Empfehlungsmail folgt, online das empfohlene Produkt erfolgreich abschließt, er im gesamten Empfehlungsprozess Cookies aktiviert hat (siehe hierzu auch „Was passiert, wenn der Empfehlungsempfänger ohne auf Empfehlungslink zu klicken abschließt“) und der Geworbene nicht von seinem Widerrufsrecht Gebrauch macht. Cookies helfen dabei, bestimmte Informationen, z. B. in einem Bestellprozess, über einen längeren Zeitraum abzuspeichern. Es werden keine persönlichen Daten über den Cookie ausgelesen oder gespeichert.

    Warum kann ich mich nicht einloggen?

    Hierfür kann es verschiedene Gründe geben: Sie befinden sich auf der falschen Website:
    Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie sich auf der Webseite http://wuestenrot.tellja.de befinden. Nur von dieser Webseite können Sie sich in Ihren persönlichen Bereich für das Empfehlungsprogramm von Wüstenrot einloggen. Sie benutzen die falschen Zugangsdaten:
    Für das Empfehlungsprogramm von Wüstenrot erhalten Sie per E-Mail Zugangsdaten von der Firma Tellja. Bitte benutzen Sie ausschließlich diese Zugangsdaten, um sich bei dem Empfehlungsprogramm von Wüstenrot unter folgender URL http://wuestenrot.tellja.de einzuloggen. Sie haben Ihre Zugangsdaten vergessen:
    Auf der Login-Seite zu Ihrem Empfehlungsportal finden Sie den Link “Passwort vergessen“. Klicken Sie diesen bitte an und folgen Sie den Hinweisen auf der nachfolgenden Seite. Bei Fragen zu Ihrer Empfehlung können Sie sich jederzeit gerne unter wuestenrot@tellja.de an uns wenden oder rufen Sie uns unter folgender Rufnummer an: 069 870042945 Montag bis Freitag, 09:00-18:00 Uhr (es entstehen Kosten im Rahmen Ihres Festnetz- oder Mobilfunktarifs). Bei Fragen zu den Produkten Top Giro und Top Tagesgeld der Wüstenrot Bank informieren Sie sich bitte einfach unter www.wuestenrotdirect.de oder wenden Sie sich an die Wüstenrot Service-Hotline. Die für Ihr Anliegen passende finden Sie auf der Webseite www.wuestenrotdirect.de im Bereich „Hotlines + Kontakt“

    Fragen und Antworten zur Legitimationsprüfung

    Warum muss ich mich für die Kontoeröffnung legitimieren?

    Aufgrund des Geldwäschegesetzes sind wir gesetzlich verpflichtet, die Identität der Kontoinhaber zu prüfen. Diese Legitimationsprüfung kann per Videochat, in der Postfiliale oder bei unseren Beratern vor Ort durchgeführt werden.

    Wie und wo kann ich mich identifizieren lassen?

    Das schnellste Verfahren ist das POSTIDENT Verfahren per Videochat. Hierbei können Sie sich bequem und schnell von zu Hause aus mit einem gültigen Ausweisdokument identifizieren.

    Alternativ steht es Ihnen offen sich per POSTIDENT Coupon in einer Filiale der Deutschen Post zu identifizieren. Hierzu benötigen Sie ein gültiges Ausweisdokument, Ihren Kontoeröffnungsantrag sowie den POSTIDENT Coupon aus dem PostID Portal der Deutschen Post in ausgedruckter Form. Ein Mitarbeiter der Deutschen Post wird mit Ihnen zusammen die Unterlagen ausfüllen und an uns senden.

    Für Sie entstehen hierbei selbstverständlich keinerlei Kosten.

    Welche Unterlagen benötige ich für die Legitimationsrüfung?

    Sie benötigen einen gültigen Ausweis mit Unterschrift – Personalausweis oder Reisepass. Auch ein vorläufiger Ausweis reicht aus. Für die Identifikation per Videochat ist es erforderlich, dass der Ausweis holographische Merkmale enthält.

    Welche technischen Voraussetzungen benötige ich für die Video-Identifikation?

    Die Voraussetzungen sind eine stabile Internet-Verbindung, eine Webcam und ein Mobiltelefon für den TAN Empfang. Die Video-Identifikation können Sie mit dem Link in der E-Mail zur Kontoeröffnung über jede aktuelle Version der gängigen Internet-Browser, wie bspw. Firefox, Chrome, Internet-Explorer starten.

    • Die Kommunikation erfolgt in Echtzeit über den Browser (Web Real Time Communikation oder abgekürzt WebRTC).
    • Eine zusätzliche Software ist nicht erforderlich.
    • Durch die Verschlüsselung DTLS-SRTC-Protokoll ist die Kommunikation extrem sicher.

    Können bei Gemeinschaftskonten beide Personen die Video-Identifikation nutzen?

    Ja, dies ist möglich. Jede Person erhält mit der E-Mail zur Kontoeröffnung einen eigenen Link zum PostID Portal.

    Kann ich bei Problemen die Deutsche Post kontaktieren?

    Ja. Die Deutsche Post können Sie direkt über deren Kontaktformular kontaktieren. Eine Videolegitimation ist nur über den genannten Link in der E-Mail zur Kontoeröffnung möglich.

    Was kann ich tun, wenn ich die E-Mail zur Kontoeröffnung mit dem Link zum PostID Portal gelöscht habe?

    Rufen Sie uns einfach an. Wir senden Ihnen die E-Mail mit dem Link gerne nochmals zu.

    Wie erfolgt die Legitimationsprüfung bei Minderjährigen?

    Es wird die Identifizierung des Kontoinhabers sowie seiner gesetzlichen Vertreter benötigt. In der Regel sind das die Eltern. Sie können die Legitimationsprüfung durch unsere Berater vor Ort durchführen lassen.

    Fragen und Antworten zur Mobile Banking-App

    Wie kann ich die Mobile Banking-App herunterladen und nutzen?

    Sie finden die Banking-App für Ihr Smartphone oder Tablet kostenlos im Apple App Store oder bei Google Play. Voraussetzungen sind Android für Smartphone ab Version 2.3 sowie iOS ab 7.0.

    Bitte geben Sie bei der Registrierung Ihren Wüstenrot-Key ein. Sie können Ihren Wüstenrot-Key im Online-Banking im Reiter „Service“ unter dem Menüpunkt „Alias“ einsehen. Legen Sie anschließend ein Anmeldekennwort für den Zugang zur Mobile Banking-App fest. Nach der Registrierung können Sie sich mit dem Kennwort oder mit Ihrem Fingerprint anmelden.

    Mit dem App-TAN-Verfahren SecureGo können alle Funktionen der Mobile Banking-App genutzt werden.

    Welche Funktionen bietet die Mobile Banking-App?

    • Umsätze und Salden von Konten und Prepaid-/Kreditkarten einsehen
    • Zugriff auf das Postfach mit den Kontoauszügen und Nachrichten
    • Bequem per Giro-Code überweisen. Die Überweisung wird per Scan eines QR-Codes ausgefüllt
    • Fotoüberweisung Scan2Bank- einfach Rechnung mit der Kamera scannen und Überweisung veranlassen
    • IBAN / BIC werden bei Eingaben automatisch geprüft
    • Kwitt – Geld senden & anfordern ohne Bankverbindung
    • Finanzassistent: Kategorisieren Sie Ihre Ausgaben nach Themen, Lebensbereichen oder Personen. Behalten Sie ganz bequem Ihre Ausgaben im Überblick
    • Anbindung weiterer Bankverbindungen. Voraussetzung dafür ist FinTS- / HBCI-Fähigkeit (Unterstützung von FinTS 3.0)
    • Sicherheit: App-Sicherung über separates Passwort, Auto-Lock bei Inaktivität
    • Service und Support über Kontaktformular

    Wie können weitere Konten angebunden werden?

    Sie können mit der Wüstenrot Mobile Banking-App beliebig viele weitere Konten von zahlreichen deutschen Banken und Sparkassen einrichten. Mit der Bankleitzahl-Abfrage können Sie überprüfen, ob die Einrichtung des angefragten Kreditinstituts unterstützt wird. Je nach Institut können unterschiedliche Funktionsumfänge eingerichtet werden. Achtung: die Unterstützung hängt vom jeweiligen Institut ab (Voraussetzung dafür ist FinTS- / HBCI-Fähigkeit).

    Wenn Sie das Top Tagesgeld der Wüstenrot Bausparkasse einbinden wollen, hinterlegen Sie bitte die Online-Kundennummer der Wüstenrot Bausparkasse ohne den Zusatz „WB“ in den Anmeldedaten.

    Was bedeuten FinTS und HBCI?

    FinTS steht für „Financial Transaction Services“ und ist die Weiterentwicklung des Online-Banking Standards "Homebanking Computer Interface (HBCI)". Über diese Standards kommuniziert die Mobile Banking App mit einem oder mehreren Kreditinstituten.

    Was mache ich, wenn ich mein Mobile Banking-App Passwort vergessen habe?

    Der Zugang zum Mobile Banking wird gesperrt, wenn Sie Ihre Anmeldekennwort dreimal hintereinander falsch eingegeben haben. Sie können ein neues Anmeldekennwort vergeben, indem Sie die App neu installieren und sich registrieren.

    Kann ich auf meinem Smartphone Mobile Banking durchführen und gleichzeitig die TAN auf dieses Gerät geschickt bekommen?

    Ja, mit dem TAN-Verfahren SecureGo benötigen Sie nur ein mobiles Endgerät, um Mobile Banking durchzuführen. Sie müssen dazu lediglich die Banking-App und die SecureGo-App herunterladen und ihr Smartphone oder Tablet für SecureGo registrieren. Detaillierte Informationen zu SecureGo finden Sie hier .

    Fragen und Antworten zum Online-Banking

    Wie funktioniert Online-Banking und was muss ich beachten?

    Im Online-Banking können Sie Ihre Konten und Kartendaten überwachen, Kontoauszüge und Kreditkartenabrechnungen abrufen und Zahlungsaufträge erteilen. Außerdem stehen Ihnen Serviceaufträge zur Verfügungen, mit welchen Sie den Disporahmen verändern, Ihre Adresse ändern lassen können etc.

    • Richten Sie den Benachrichtigungsservice ein und erhalten Sie bei neuen Geldeingängen eine Nachricht per SMS
    • Bestellen Sie eine neue girocard oder Visa-Karte direkt online
    • Sie können im Online-Banking ein weiteres Girokonto abschließen
    • Rufen Sie unsere Zusatzservices für Kreditkartenkunden direkt im Online-Banking auf, bspw. GutscheinPlus und die Wüstenrot Reisewelt

    Wie kann ich mich im Online-Banking anmelden?

    Online-Banking wird bei jeder Kontoeröffnung kostenlos eingerichtet. Die Zugangsdaten hierfür sind der Wüstenrot Key und die PIN. Beide Informationen bekommen Sie mit separaten Schreiben per Post zugesandt. Den Login-Bereich zum Online-Banking finden Sie oben rechts.

    Sie können sich mit Ihrem Wüstenrot Key oder Alias anmelden. Den Alias können Sie selber individuell vergeben (z.B. MaxMustermann12). Sie müssen sich dazu lediglich einmal zum Start mit dem Wüstenrot Key oder der Online-Kundennummer anmelden und können dann im Online-Banking unter dem Reiter Service Ihren individuellen Alias selbst festlegen. Auch die PIN kann von Ihnen verändert werden.

    Welche TAN-Verfahren können genutzt werden?

    Sie können zwischen dem SMS-TAN-Verfahren und dem App-TAN Verfahren SecureGo wählen. Mehr dazu unter www.wuestenrotdirect.de/securego. Das TAN-Verfahren kann im Online-Banking unter Service geändert werden.

    Kann ich kleinere Beträge auch ohne TAN sicher überweisen?

    Bei Beträgen bis 30 Euro ist die Eingabe einer TAN in Ihrem Wüstenrot Online-Banking und der App ab sofort nicht mehr nötig. Die Sicherheit Ihrer Überweisungen ist weiterhin gegeben: nacheinander sind fünf aufeinanderfolgende Kleinstbetrags-Zahlungen möglich, ohne dass eine TAN eingegeben werden muss. Allerdings darf die Summe der Beträge nicht mehr als 100,- Euro ergeben. Wird die Summe überschritten, wird wieder eine TAN abgefragt – ebenso, wenn Sie z. B. eine 6. Überweisung in Folge mit kleinen Beträgen durchführen. Nachdem Sie wieder eine TAN eingegeben haben, wird der Zähler zurückgesetzt und Sie können von neuem Kleinstbeträge ohne TAN überweisen.

    Kann ich interne Umbuchungen innerhalb meiner Konten ohne TAN durchführen?

    Umbuchungen innerhalb Ihrer Konten erfolgen inzwischen ohne die Abfrage einer TAN. Die Umbuchungen sind betragsmäßig nicht begrenzt. Mitkontoinhaber und gesetzliche Vertreter, z. B. wenn die Umbuchung das Konto Ihres Kindes betrifft, können ebenfalls TAN-los vorgenommen werden. Dafür ist lediglich wichtig, dass die betroffenen Konten unter dem gleichen Online-Zugang und der gleichen Personennummer angelegt sind.

    Was passiert, wenn meine Online-Banking-Zugangsdaten missbräuchlich verwendet werden?

    Wenn Sie Ihren Online-Banking-Zugang aus Sicherheitsgründen sperren lassen, haften Sie nicht mehr für danach eintretende Schäden. Vor der Sperranzeige ist Ihre Haftung für nicht autorisierte Online-Banking-Verfügungen grundsätzlich auf 50 Euro begrenzt, vorausgesetzt Sie haben Ihre Sorgfaltspflichten nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verletzt. Rufen Sie uns an, um Ihren Online-Banking-Zugang sperren zu lassen.

    Was kann ich machen, wenn ich meine Zugangsdaten - Wüstenrot-Key oder Online-PIN - vergessen habe?

    Mit der Eröffnung des ersten Girokontos werden die Zugangsdaten per Post versandt. Wenn Ihnen diese nicht vorliegen bzw. Sie Wüstenrot-Key oder Online-Pin vergessen haben, rufen Sie uns bitte an.

    Woran erkenne ich, dass mein Zugang zum Online-Banking gesperrt ist und was kann ich tun?

    Der Zugang zum Online-Banking wird gesperrt, wenn Sie Ihre PIN dreimal hintereinander falsch eingegeben haben. Sie können die Sperre selbst mit der richtigen PIN und einer gültigen TAN aufheben. Sollte Ihnen das nicht gelingen, da Sie die richtige PIN vergessen haben oder Sie die Sperre selbst aus Sicherheitsgründen beantragt haben, rufen Sie uns bitte an.

    Sollten Sie neun Mal die falsche PIN eingeben wird Ihnen automatisiert eine neue PIN per Post zugesandt. Die Kosten hierfür können Sie dem Preis- und Leistungsverzeichnis entnehmen.

    Aus welchen Zeichen besteht die Geheimzahl – Online-PIN?

    Ihre Online-PIN besteht aus mindestens sechs, maximal zwölf Zeichen. Die PIN kann nur aus Zahlen bestehen oder Buchstaben und Sonderzeichen enthalten.??
    • Die PIN kann Buchstaben enthalten (Umlaute sind nicht zulässig).?
    • Die PIN kann Zahlen enthalten.
    • Die PIN kann Sonderzeichen enthalten. Zulässige Zeichen sind !@$§%^&*+=][.}:?_ ??
    Wenn Sie Telefon-Banking nutzen möchten, darf die PIN nur aus Zahlen bestehen.?? Für Ihre Online-PIN wählen Sie bitte eine schwer zu erratende Kombination. Vermeiden Sie Vornamen, Nachnamen, Geburtsdatum oder ähnliche persönliche Angaben. Wer in betrügerischer Absicht Ihre Online-PIN herausfinden will, wird zuerst Geburtsdaten, Namen von Familienangehörigen und ähnliches probieren. Solche Daten sind deshalb als Online-PIN ungeeignet und werden eventuell nicht akzeptiert.

    Wie kann der Postversand der Kontoauszüge bestellt werden?

    Die Kontoauszüge werden Ihnen jeweils am Anfang des Monats im Wüstenrot Online-Banking im Postfach bereitgestellt und für zehn Jahre zur Einsicht vorgehalten.

    Auf Wunsch können Sie sich Ihren Kontoauszug zusätzlich auch monatlich per Post gegen Auslagenersatz zusenden lassen. Das Entgelt für diesen Service entnehmen Sie bitte dem Preis- und Leistungsverzeichnis. Den postalischen Versand können Sie einfach und bequem per Serviceauftrag im Online-Banking unter „Service“ bestellen oder Sie verwenden den PDF-Antrag hier auf der Webseite, den Sie im Bereich „Services – Downloads + Formulare – Zahlungsverkehr – Änderung Kontoauszugsversand“ finden.

    Kann ich mich über eine neue Nachricht im Postfach informieren lassen?

    Ja, im Online-Banking unter Service – Benachrichtigungen kann man sich sowohl über neue Inhalte im Postfach als auch über Kontostand und Umsätze informieren lassen. Die Benachrichtigung per E-Mail über neue Inhalte im Postfach ist kostenfrei. Die Kosten für Benachrichtigungen per SMS finden Sie im Preis- und Leistungsverzeichnis.

    Wie funktioniert Telefon-Banking?

    Telefon-Banking können Sie unter folgender Rufnummer 07141 16 751176 durchführen. Dafür benötigen Sie Ihren Wüstenrot-Key und eine numerische Online-PIN. Zusätzlich zur Kontostandabfrage können Sie im Telefon-Banking Umsätze abfragen und Überweisungen innerhalb Deutschlands veranlassen. Bitte beachten Sie hierbei die Kosten gemäß dem aktuellen Preis- und Leistungsverzeichnis.

    Wie funktioniert „Scan2Bank“?

    Mit der Funktion Scan2Bank haben Sie die Möglichkeit, elektronische Rechnungsdokumente (z. B. PDF-Dateien) von Ihren lokalen Speichermedien (Festplatte, USB-Stick, etc.) per Drag-and-Drop-Funktion in die Überweisungsmaske im Online-Banking zu ziehen. Anschließend werden die Rechnungsdaten mithilfe einer Texterkennung ausgelesen, in der Überweisungsmaske vorausgefüllt und Ihnen zur Prüfung und Freigabe angezeigt. Die Maximalgröße der Rechnungsdatei beträgt 4 MB.

    Benötige ich für das Wüstenrot Online-Banking eine spezielle Software?

    Es ist keine spezielle Software erforderlich. Sie können alle Vorgänge direkt im Internet durchführen, nachdem Sie sich für das Wüstenrot Online-Banking angemeldet haben.

    Kann ich eine Finanzsoftware (z. B. WISO, Quickbooks) nutzen?

    Ja. Eine Nutzung ist über das Verfahren HBCI (FinTS) mit dem Wüstenrot Key einfach und unkompliziert möglich. Bitte achten Sie zudem darauf, ob Ihre Finanzsoftware die richtige FinTS-URL hinterlegt hat. Diese lautet: https://hbci-pintan.gad.de/cgi-bin/hbciservlet.

    Fragen und Antworten zum Rendite-Duo

    Wie kann ich das Rendite-Duo nutzen?

    Sie benötigen neben dem Wüstenrot Tagesgeld bei der Wüstenrot Bausparkasse AG nur noch ein Wüstenrot Investmentdepot bei der European Bank for Finanial Services GmbH. Dieses können Sie bequem bei Ihrem Fachmann vor Ort oder online im Online-Banking eröffnen. Sie können sich über das Investmentdepot durch unsere Fachleute vor Ort beraten lassen. Gemeinsam finden Sie dann einen passenden Investmentfonds.

    Als Beratungskunde übernimmt Ihr Berater die Formalitäten und kümmert sich - gemeinsam mit uns - um die Einrichtung Ihrer Sonderkondition auf dem Top Tagesgeld. Als Direktkunde können Sie im Online-Banking einen Fonds Ihrer Wahl ordern (Ausgenommen ETFs. Mindestanlage 2.500 Euro). Sobald Ihre Order bestätigt ist, können Sie uns den Zinsgutschein einsenden oder anrufen. Wir kümmern uns dann um die Einrichtung Ihres Sonderzinses.

    Wie lange gilt die Sonderkondition?

    Die Sonderkondition gilt für 4 Monate und beginnt mit Fondskauf - frühstens jedoch nach Auslauf einer evtl. noch bestehenden Sonderkondition auf Ihrem Top Tagesgeld.

    Welche Bedingungen gelten?

    Das Angebot gilt nur für Fondskäufe (ausgenommen ETFs) und Verwahrung in einem Wüstenrot Investmentdepot. Sie erhalten die Sonderkondition für Top Tagesgeld für 4 Monate garantiert - für den gleichen Eurobetrag, für den Sie Fonds gekauft haben (gerundet auf volle 100 Euro). Beträge darüber hinaus werden mit dem variablen Standard-Zinssatz des Top Tagesgeldes verzinst. Für den Fondskauf gilt eine Mindestanlage von 2.500 Euro.

    Kann ich an der Aktion "Rendite-Duo" teilnehmen, obwohl ich derzeit noch einen Sonderzins auf meinem Tagesgeld habe?

    Ja, wir verlängern dann Ihren Sonderzins nach Ablauf der laufenden Aktion für weitere 4 Monate und in Höhe des Betrages aus dem Fondskauf.

    Wer kann vom Rendite-Duo profitieren?

    Das Angebot gilt für Neu- und Bestandskunden in Verbindung mit dem Wüstenrot Investmentdepot (Fondskauf) und dem Top Tagesgeld von Wüstenrot.

    Kann ich durch einen späteren Fondskauf meine Sonderkonditionen erhöhen?

    Nein, pro Kunde kann max. eine Sonderkondition erfasst werden. Durch spätere Investmentaufträge erhöht sich die Sonderkondition auf Ihrem Top Tagesgeld nicht.

    Wie kann ich ein Depot eröffnen?

    Gerne können Sie sich zur Depoteröffnung an unsere Fachleute vor Ort wenden. Ihr Berater hilft Ihnen gerne bei der Eröffnung. Als Onlinekunde können Sie im Online-Banking unter "weitere Produkte eröffnen" auch direkt online ein Depot eröffnen. Es kann bis zu 4 Stunden dauern, bis Sie Ihr Depot im Online-Banking sehen und auch einen Fonds ordern können.

    Gilt dieser Zinsgutschein gleichzeitig als meine Fondsorder?

    Nein, dieser Zinsgutschein gilt nicht als Fondsorder. Geben Sie diese bitte separat auf.

    Ist der Zinsgutschein für die Teilnahme am Rendite-Duo ausreichend?

    Nein, für die Teilnahme ist neben dem Zinsgutschein eine Fondsorder (Investmentauftrag) notwendig. Bitte beides gleichzeitig einreichen. Besitzen Sie ein Online-Depot? Dann können Sie Ihren Fondskauf auch selbst tätigen. Alternativ können Sie nach Ihrer Fondsorder auch anrufen und unseren Bequem-Service nutzen.

    Summiert sich die Sonderkondition beim Kauf auf mehrere Fonds gleichzeitig?

    Ja, Sie erhalten die Sonderkondition für den gleichen Betrag, für den Fonds gekauft wurden. (Wichtig: Gleichzeitiger Kauf)

    Kann ich mir mit "frischem Geld" eine höhere Sonderkondition sichern?

    Zuzahlung auf Ihrem Top Tagesgeld sind jederzeit möglich. Die Deckelung der Sonderkondition bezieht sich auf die Höhe des Fondskauf.

    Fragen und Antworten zur Sicherheit

    Ist das Wüstenrot Online-Banking sicher?

    Beim Aufruf der Anmeldeseite für das Wüstenrot Online-Banking öffnet sich ein neues Fenster und es wird zu einer gesicherten Verbindung gewechselt. Dies bedeutet, dass alle Informationen zwischen Ihnen und uns verschlüsselt übertragen werden. Zur Verschlüsselung verwenden wir das SSL-Zertifikat „VeriSign“, ein weltweit anerkanntes Siegel. Es garantiert, dass Sie sich tatsächlich auf unseren Internet-Seiten befinden und nicht auf einer Fälschung. Das Verfahren wird von allen gängigen Browsern (z.B. Firefox, Internet Explorer, Safari oder Opera) unterstützt.

    Erfahren Sie auf unserer Internetseite " Unser Beitrag für Ihre Sicherheit " wie Sie Sicherheitseinstellungen im Wüstenrot Online-Banking selbst vornehmen können.

    Bitte beachten Sie beim Umgang mit E-Mails folgende Hinweise:

    Wir werden von Ihnen unter keinen Umständen vertrauliche Informationen wie z. B. Online-Kundennummer, Wüstenrot Key, PIN oder Transaktionsnummern (TAN) abfragen. Auch werden wir Ihnen niemals eine E-Mail mit einem Link zum Online-Banking zusenden. Sofern Sie eine E-Mail mit solchen Inhalten zugesandt bekommen, sollten Sie diese E-Mail unverzüglich löschen. Wir fordern niemals die gleichzeitige Eingabe mehrerer TANs von Ihnen! Sollten Sie eine solche Aufforderung erhalten, befinden sich mit großer Wahrscheinlichkeit „Viren“ oder „Trojaner“ auf Ihrem Computer. Wir empfehlen Ihnen dringend, Ihren Computer mit einer aktuellen Software zur Erkennung von „Viren“ oder „Trojanern“ zu durchsuchen und gegebenenfalls zu bereinigen. Die Eingabe einer TAN wird immer nur für die Bestätigung eines Auftrages (z. B. Überweisung) benötigt, d.h. ein Auftrag muss immer nur durch eine TAN bestätigt werden. Bei Verdacht auf eine missbräuchliche Nutzung wenden Sie sich bitte an unser Kundendialog-Center.

    Was ist ein Sicherheitszertifikat und wozu wird es benötigt?

    Bei jedem Aufruf einer Seite, die während der Datenübertragung verschlüsselt ist, prüft Ihr Browser, ob die Internetseite ein gültiges SSL-Zertifikat (Secure Socket Layer) besitzt. Das Zertifikat verhindert, dass Ihre Daten von anderen gelesen oder manipuliert werden können und stellt die eindeutige Identität der Webseite sicher. Verfügt die Seite über kein gültiges SSL-Zertifikat, öffnet Ihr Browser die Seite nicht, sondern zeigt Ihnen eine Warnung an. In diesem Fall sollten Sie die Verbindung sofort abbrechen.

    Eine sichere Verbindung erkennen Sie bei jedem Browser in der Adressleiste an dem Buchstaben "s" am Ende der Abkürzung "https“ und an dem geschlossenen Sicherheitsschloss (neben der Adresszeile oder im unteren Bereich des Browserfensters je nach dem welchen Browser Sie verwenden). Durch einen Doppelklick auf das geschlossene Schlosssymbol können Sie das SSL-Zertifikat prüfen und somit die Echtheit des Zertifikates feststellen.

    Beim Aufruf der Anmeldeseite für das Wüstenrot Online-Banking öffnet sich ein neues Fenster und es wird zu einer gesicherten Verbindung gewechselt. Dies bedeutet, dass alle Informationen zwischen Ihnen und uns verschlüsselt übertragen werden. Zur Verschlüsselung verwenden wir das SSL-Zertifikat „VeriSign“, ein weltweit anerkanntes Siegel. Es garantiert, dass Sie sich tatsächlich auf unseren Internet-Seiten befinden und nicht auf einer Fälschung. Das Verfahren wird von allen gängigen Browsern (z. B. Firefox, Internet Explorer, Safari oder Opera) unterstützt.

    Was ist unter "Trojaner" und "Phishing" zu verstehen?

    Ein Trojaner bezeichnet ein Computerprogramm, das als nützliche Anwendung getarnt ist, aber in Wirklichkeit eine schädliche Funktion erfüllt. Das Programm läuft im Hintergrund ab, ohne das es der Anwender bemerkt. Es hat meistens den Zweck, sensible Daten wie Passwörter auszuspionieren oder an Ihrem Computer eine "Hintertür" einzurichten, durch die Unbefugte von außen auf Ihren Computer zugreifen können.

    Trojaner werden zumeist durch E-Mailanhänge und Webdownloads verbreitet. Phishing bezeichnet Versuche, über gefälschte Webseiten an Zugangsdaten zum Online-Banking zu gelangen. Dabei versuchen Internet-Betrüger, Sie per Link auf eine manipulierte bzw. gefälschte Webseite zu leiten. Auf dieser gefälschten Webseite werden Sie dann aufgefordert, persönliche Kundendaten wie Ihre OKN, Ihren Wüstenrot Key, PIN (Persönliche Identifikationsnummer) und eine gültige TAN (Transaktionsnummer) einzugeben.

    Häufig lassen sich solche gefälschten Webseiten kaum vom Original unterscheiden.

    Wie kann ich meinen Computer vor "Trojanern" und "Phishing" schützen?

    Einen absoluten Schutz vor schädlichen Computerprogrammen gibt es leider nicht. Sie können die Gefahr jedoch reduzieren: Machen Sie Ihren PC sicher!

    Halten Sie Ihre Computerprogramme (Betriebssystem, Browser, E-Mail-Programm) immer auf dem neuesten Stand. Installieren Sie Computerprogramme nur, wenn sie aus zuverlässig vertrauenswürdiger Quelle stammen. Trojaner sind häufig in kostenlosen bzw. sehr preisgünstigen Computerprogrammen versteckt, die scheinbar nützliche Funktionen anbieten. Benutzen Sie ein Virenprogramm, welches Sie in regelmäßigen Abständen aktualisieren, und eine Firewall, mit der Sie unerwünschte Verbindungen zu Ihrem PC unterbinden können. Weitere Informationen zu Virenprogrammen und Firewalls sowie kostenlose Download- Möglichkeiten erhalten Sie beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik. Seien Sie vorsichtig beim Umgang mit E-Mails!

    Löschen Sie E-Mails von Ihnen unbekannten Absendern oder mit ungewöhnlichem Betreff ohne sie zu öffnen. Manche Schädlinge werden schon beim Öffnen von E-Mails freigesetzt. Öffnen Sie die Anhänge von E-Mails nur, wenn Sie dem Absender der E-Mail vertrauen. Aber Vorsicht: auch E-Mails aus dem Bekanntenkreis können unwissentlich Viren übertragen. Wenn Sie Microsoft-Outlook als E-Mail-Programm benutzen, sollten Sie im Menü "Ansicht" beim Ordner "Posteingang" das Vorschaufenster bzw. den Lesebereich ausschalten. Die Anzeige einer E-Mail im Vorschaufenster oder Lesebereich ist gleich bedeutend mit dem Öffnen einer E-Mail. Geben Sie unter keinen Umständen persönliche Daten wie z.B. Ihre Zugangsdaten zum Online-Banking, TAN oder Kreditkartennummer auf Webseiten an, wenn Sie dazu per E-Mail aufgefordert werden. Wir werden von Ihnen unter keinen Umständen vertrauliche Informationen wie z. B. Online-Kundennummer, Wüstenrot Key, PIN oder Transaktionsnummern (TAN) per E-Mail abfragen. Auch werden wir Ihnen niemals eine E-Mail mit einem Link zum Online-Banking zusenden. Sofern Sie eine E-Mail mit solchen Inhalten zugesandt bekommen, sollten Sie diese E-Mail unverzüglich löschen. Bei Verdacht auf eine missbräuchliche Nutzung wenden Sie sich bitte an unser Kundendialog-Center.

    Weiterführende Informationen rund um das Thema Sicherheit finden Sie auf unserer Internetseite " Unser Beitrag für Ihre Sicherheit ".

    Kann ich Aufforderungen vertrauen, persönliche Daten in Bezug auf mein Konto bei der Wüstenrot Bank zu nennen?

    Nein – auf gar keinen Fall! Wir werden von Ihnen unter keinen Umständen vertrauliche Informationen wie Wüstenrot-Key, PIN oder Transaktionsnummern (TAN) abfragen. Auch werden wir Ihnen niemals eine E-Mail mit einem Link zum Online-Banking zusenden. Sofern Sie eine E-Mail mit solchen Inhalten zugesandt bekommen, sollten Sie diese E-Mail unverzüglich löschen. Wir fordern niemals die gleichzeitige Eingabe mehrerer TANs von Ihnen!

    Sollten Sie eine solche Aufforderung erhalten, befinden sich mit großer Wahrscheinlichkeit „Viren“ oder „Trojaner“ auf Ihrem Computer. Wir empfehlen Ihnen dringend, Ihren Computer mit einer aktuellen Software zur Erkennung von „Viren“ oder „Trojanern“ zu durchsuchen und gegebenenfalls zu bereinigen. Die Eingabe einer TAN wird immer nur für die Bestätigung eines Auftrages (z. B. Überweisung) benötigt, d.h. ein Auftrag muss immer nur durch eine TAN bestätigt werden.

    Bei Verdacht auf eine missbräuchliche Nutzung wenden Sie sich bitte an unser Kundendialog-Center: 07141 16 751175).

    Wann soll ich meine Geheimzahl (PIN) ändern?

    Grundsätzlich empfehlen wir, Ihre PIN zu Ihrer eigenen Sicherheit in regelmäßigen Abständen von höchstens drei Monaten zu ändern und hierfür Kombinationen zu verwenden, die keinen privaten Bezug haben. Unverzüglich sollten Sie Ihre PIN dann ändern, wenn Sie vermuten oder wissen, dass eine andere Person Zugang zu Ihrer PIN erhalten hat.

    Fragen und Antworten zur SecureGo-App

    Welche Voraussetzungen muss das Anmeldekennwort erfüllen?

    • mind. 1 Groß- und Kleinbuchstabe
    • mind. 1 Ziffer
    • mind. 8 Zeichen, max. 20 Zeichen
    • Innerhalb dieser Mindestanforderungen können Sie auch die verfügbaren Sonderzeichen auf Ihrem mobilen Endgerät verwenden.
    • Bitte beachten Sie, dass Ihr individuelles Anmeldekennwort zur SecureGo-App nicht Ihre PIN zum Online-Banking ist.

    Wie viele Fehlversuche sind möglich bzw. was mache ich, wenn ich das Anmeldekennwort vergessen habe?

    Es sind maximal fünf Fehlversuche möglich. Nach der fünften Falscheingabe wird die App auf die Grundeinstellungen zurückgesetzt. Dann ist eine Neuregistrierung erforderlich.

    Als Alternative können Sie die App deinstallieren und neu installieren. In beiden Fällen ist anschließend ein neues Registrieren notwendig.

    Mit welchen Betriebssystemen kann ich die TAN-App SecureGo nutzen?

    Sie können die SecureGo-App mit den Betriebssystemen iOS ab Version 9 oder Android ab Version 4.0 nutzen. Je nach Betriebssystem werden bei der Installation Ihre Zustimmung zum Erhalt von Mitteilungen (Push-Nachricht) und der Zugriff auf die Kamera (Scannen des QR-Codes) vorausgesetzt.
    Eine Programmierung für Blackberry oder WindowsPhone ist nicht vorgesehen.

    Kann ich SecureGo auf dem iPad/Tablet oder auch auf mehreren Endgeräten parallel nutzen?

    Es ist möglich SecureGo auch auf dem iPad oder einem Tablet zu nutzen. Bitte ändern Sie dafür die Einstellungen im iTunes-Store von "nur iPad" auf "nur iPhone". Wir arbeiten für die zukünftigen Versionen an einer für das Tablet optimierten Darstellung.

    SecureGo können Sie nicht auf mehreren Endgeräten parallel nutzen. Die installierte SecureGo-App wird aus Sicherheitsgründen mit Ihrem persönlichen Online-Zugang (Wüstenrot-Key) verknüpft. Weitere Verknüpfungen für die Nutzung zusätzlicher/paralleler App-Installationen sind deshalb nicht möglich.

    Welche Kosten kommen mit der Nutzung von SecureGo auf mich zu?

    Die App und die Nutzung des SecureGo-Verfahrens sind für Sie kostenlos.

    In welchem Zeitraum muss das Registrierungsverfahren abgeschlossen werden?

    Nach der Installation der SecureGo-App haben Sie 7 Tage Zeit, die Freischaltung im Online-Banking vorzunehmen. Nach der Freischaltung haben Sie wiederum 40 Tage Zeit, um den Freischaltcode in der SecureGo-App einzugeben.

    Kann ich die SecureGo-App nur über das Mobilfunknetz nutzen?

    Für die Nutzung der SecureGo-App ist lediglich eine Internetverbindung erforderlich. Ob diese über das Mobilfunknetz oder über WLAN zustande kommt, ist dabei unerheblich.

    Wie lange ist die SecureGo-App aktiv?

    Die maximale Verbindungszeit für die SecureGo-App sind 5 Minuten, danach müssen Sie die App neu starten.

    Wie lange gilt meine SecureGo-TAN?

    Wird eine angeforderte SecureGo-TAN nicht innerhalb von 15 Minuten eingegeben, wird sie automatisch entwertet.

    Ich habe meine PIN für das Online-Banking geändert. Hat das Auswirkungen auf SecureGo? Muss ich mich neu registrieren?

    Nein. Nach der PIN-Änderung im eBanking bekommen Sie in der Banking-App die Rückmeldung "Anmeldedaten ungültig". Die in der App hinterlegte PIN wird automatisch gelöscht. Sie können in den Einstellungen - Banken den Haken bei "PIN speichern" wieder setzen und die neue PIN eingeben. Danach sollten Sie sich unbedingt von der Banking-App abmelden und wieder anmelden.

    Auf die SecureGo-App hat die PIN-Änderung keine Auswirkungen. Die PIN wird nur bei der Anmeldung zu SecureGo benötigt. Anschließend erfolgt die Prüfung immer über das individuelle Anmeldekennwort.

    Wie kann ich mich für SecureGo freischalten lassen ohne ein bestehendes TAN-Verfahren zu haben?

    Bitte kontaktieren Sie unser Kunden-Dialog-Center unter der Nummer +49 7141 16 75 11 75. Unsere Kollegen werden Ihnen dann das Verfahren intern zuweisen. Sie bekommen im Anschluss den Freischaltcode per Post, sowie einen neuen Wüstenrot Key mit einer Erst-PIN. Mit diesen Daten können Sie sich anschließend in der SecureGo-App registrieren. Bitte beachten Sie, dass Sie im Online-Banking anschließend Ihre PIN neu vergeben müssen.
    Ihre bisherigen Zugangsdaten sind ab diesem Zeitpunkt nicht mehr gültig.

    Wie kann ich Fingerabdruck oder Face-ID zum Login verwenden?

    Über das Menü oben rechts kommen Sie zu den Einstellungen, dort können Sie die Login-Möglichkeit anpassen. Dort können Sie dies auf die Möglichkeiten Ihres Smartphones anpassen und die SecureGo-App zukünftig mit dem Fingerabdrucksensor oder Face-ID öffnen.

    Wie kann ich ein Gerätewechsel vornehmen oder ein Backup zurücksichern?

    Um einen Gerätewechsel vorzunehmen installieren Sie auf dem neuen Gerät bitte zuerst die SecureGo-App und führen den gewohnten Registrierungsprozess durch. Im Anschluss loggen Sie sich bitte in Ihr Online-Banking ein und bestellen einen Freischaltcode. Vom System wird automatisch erkannt, dass es sich um einen Gerätewechsel handelt.

    Wenn Sie ein Backup auf Ihrem Gerät erstellen, aktivieren Sie das Häkchen "Lokales Backup verschlüsseln". Das Passwort wird sonst aufgrund einer Sicherheitsrichtlinie von Apple ggf. nicht übertragen. 

    Ich kann mich mit meinem Alias nicht in der SecureGo-App registrieren – woran liegt das?

    Sie können Ihren Alias für die Registrierung verwenden, allerdings darf Ihr Alias dafür nicht mehr als 11 Zeichen haben.

    Die SecureGo-App meldet mir den Fehler 501. Was muss ich tun?

    Ihre Registrierung wurde noch nicht komplett abgeschlossen. Bitte registrieren Sie sich erneut.

    Was kann ich tun, wenn ich die Meldung erhalte, dass auf meinem Smartphone ein Rooting oder Jailbreak vorhanden ist?

    Aus Sicherheitsgründen läuft die SecureGo App dann nicht mehr auf Ihrem Smartphone. Sie funktioniert erst wieder, wenn Sie das Rooting oder den Jailbreak entfernt haben.

    Dabei reicht es nicht, wenn iOS neu installiert oder ein Update gemacht wird. Der ursprüngliche Jailbreak funktioniert zwar nicht mehr, ist aber noch auf dem Gerät. Deshalb müssen Sie mittels iTunes das iOS vollständig zurücksetzen und neu installieren.

    Fragen und Antworten zum SMS-TAN-Verfahren

    Wie sicher ist die SMS-TAN?

    Die SMS-TAN ist doppelt sicher, da zwei Kommunikationsmedien (Computer und Handy) eingesetzt werden. Darüber hinaus werden in der SMS nochmals die wichtigsten Auftragsdaten zur Kontrolle angezeigt. Die in der SMS enthaltene TAN ist extra nur für diesen Auftrag erstellt worden und kann nicht anderweitig verwendet werden.

    Wie funktioniert die SMS-TAN?

    Erfassen Sie in Ihrem Online-Banking – am PC oder Laptop – zum Beispiel eine Überweisung und schicken Sie sie ab. Einige Sekunden später erhalten Sie eine SMS auf Ihrem Handy.

    Neben der TAN enthält sie Details zur Überweisung. Zum Beispiel Teile der Kontonummer des Empfängers. Stimmen diese Angaben mit denen im Original überein, können Sie sicher sein, dass Ihre Überweisung richtig und sicher versendet wird. Mit der TAN geben Sie die Buchung abschließend frei.

    Welche Vorteile bietet das SMS-TAN-Verfahren?

    Beim SMS-TAN-Verfahren wird die TAN ganz bequem in wenigen Sekunden auf Ihr Mobiltelefon geschickt. Sie können dafür jedes SMS-fähiges Handy mit einer deutschen Mobilfunknummer verwenden.

    SMS-TAN ist praktisch, wenn Sie Ihre Bankgeschäfte am liebsten daheim vom PC oder mobil am Tablet erledigen. Sie können alle Geräte nutzen – bis auf jenes, auf dem die SMS eingeht. Dieses Gerät ist für Ihr Online-Banking tabu. Mit SMS-TAN bleiben Sie trotzdem flexibel und benötigen vor allem keine weitere Software oder Zusatzgeräte.

    Mit einer SMS-TAN sind Sie zuverlässig vor kriminellen Angriffen beim Online-Banking geschützt. So erhalten Sie in der SMS zum Beispiel Details aus dem Auftrag zur Überprüfung auf Richtigkeit. Außerdem gilt die TAN nur zeitlich begrenzt und für den einen speziellen Auftrag.

    Welche Alternativen gibt es zum SMS-TAN Verfahren?

    Als Alternative besteht gerade für Kunden mit einem Top Tagesgeld die Möglichkeit, eine Auszahlung auf das Referenzkonto per Telefon-Banking vorzunehmen, oder dies über einen Ansprechpartner vor Ort zu veranlassen.

    Was kostet das SMS-TAN-Verfahren?

    Das SMS-TAN Verfahren ist für Sie grundsätzlich kostenlos. In besonderen Situationen, beispielsweise wenn Sie Ihr mobiles Gerät im Ausland nutzen, können Gebühren des Netzbetreibers anfallen. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld bei ihrem Netzbetreiber.

    Was benötige ich um am SMS-TAN-Verfahren teilzunehmen?

    Für SMS-TAN benötigen Sie nicht viel: Ein fürs Online-Banking freigeschaltetes Wüstenrot Bank Konto und ein Mobiltelefon, das SMS empfangen kann. Sie können dabei jederzeit die Mobilfunknummern ändern. So bleiben Sie flexibel.

    Zu guter Letzt müssen Sie sich einmalig online für das SMS-TAN-Verfahren freischalten.

    Was bedeuten die Abkürzungen SMS und TAN?

    Die Abkürzung „SMS“ ist die englische Kurzbezeichnung für Short Message Service, ein Telekommunikationsdienst zur Übertragung von Kurzmitteilungen. „TAN“ ist die Abkürzung für Transaktionsnummer.

    Warum funktioniert das SMS-TAN Verfahren nicht über die Banking-App?

    Das besondere Sicherheitsmerkmal des SMS-TAN Verfahren besteht darin, dass Transaktionsnummern (TAN) über einen zweiten Kanal, das Handy oder Smartphone, bereitgestellt werden. Dies wäre bei Nutzung der App aktuell nicht gewährleistet. So entstünde eine vermeidbare Sicherheitslücke.

    Für Transaktionen auf der App werden wir Ihnen ab Mitte 2017 ein zusätzliches Sicherheitsverfahren anbieten.

    Die Nutzung der SMS-TAN auf Ihrem Tablet über unsere Banking-App ist durch die Kanaltrennung gewährleistet. Bitte beachten Sie hierbei, dass vereinzelte Tablets diese Funktion (SMS-TAN) nicht unterstützen.

    Ich habe keine Bestätigungs-SMS erhalten. Was ist der Grund?

    Wenn Sie keine SMS erhalten haben, überprüfen Sie bitte, ob

    • die Handynummer richtig und vollständig eingegeben wurde.
    • das Handy eingeschaltet und empfangsbereit ist.
    • ihr Handy ausreichend Empfang („Balken“) hat.
    • eine Sperre für Drittanbieter aktiviert ist.
    • der Absender „Wüstenrot“ manuell gesperrt wurde.
    • ein SMS-Blocker aktiviert ist. Wenn dies der Fall ist, können Sie Ihr Handy für den Empfang von SMS aktivieren. Die Eingabe ist je nach Provider unterschiedlich:
      • T-Mobile: Eingabe *222# im Telefonnummernfeld und dann auf anrufen drücken
      • Vodafone: Eingabe *133# im Telefonnummernfeld und dann auf anrufen drücken
      • O2: Eingabe *125# im Telefonnummernfeld und dann auf anrufen drücken.

    Allgemeine Lösungsmöglichkeiten: Fahren Sie Ihr Gerät herunter. Danach eine Minute warten und dann neu starten. Anschließend fordern Sie die SMS neu an.

    Eventuell gibt es zu der eingelegten SIM-Karte noch weitere SIM-Karten (DUAL-SIM, z. B. für das Autotelefon oder Tablet). Dies sollten Sie gegebenenfalls überprüfen. Wenn dies der Fall ist, können Sie Ihr das Ihrerseits gewünschte Gerät für den Empfang von SMS aktivieren. Die Eingabe ist je nach Provider unterschiedlich:

    • T-Mobile: Eingabe *222# im Telefonnummernfeld und dann auf anrufen drücken
    • Vodafone: Eingabe *133# im Telefonnummernfeld und dann auf anrufen drücken
    • O2: Eingabe *125# im Telefonnummernfeld und dann auf anrufen drücken