Jederzeit und überall meine Bankgeschäfte erledigen.

Mit unserem Online-Banking.

Junge Frau mit Notebook auf Wiese

Sie möchten rund um die Uhr Ihre Bankgeschäfte durchführen, unabhängig von Öffnungszeiten sein und Ihre Finanzen immer und überall im Blick haben? Und das alles mit hundertprozentiger Sicherheit? Dann ist unser Online-Banking genau das Richtige für Sie.

  • Rund um die Uhr verfügbar
  • Banking von zu Hause, am Arbeitsplatz oder an jedem Ort der Welt
  • Absolut sicher
  • Einfach und schnell Ihre Umsätze prüfen, Überweisungen tätigen oder Ihre persönlichen Daten ändern
  • Einfache Überweisungen – mit der Funktion Scan2Bank
  • Mit unserer Banking-App haben Sie auch mobil jederzeit den vollen Überblick über Ihre Finanzen

Testen Sie doch gleich mal unser Online-Banking.

Fragen und Antworten zum Online-Banking

Wie funktioniert Online-Banking und was muss ich beachten?

Im Online-Banking können Sie Ihre Konten und Kartendaten überwachen, Kontoauszüge und Kreditkartenabrechnungen abrufen und Zahlungsaufträge erteilen. Außerdem stehen Ihnen Serviceaufträge zur Verfügungen, mit welchen Sie den Disporahmen verändern, Ihre Adresse ändern lassen können etc.

  • Richten Sie den Benachrichtigungsservice ein und erhalten Sie bei neuen Geldeingängen eine Nachricht per SMS
  • Bestellen Sie eine neue girocard oder Visa-Karte direkt online
  • Sie können im Online-Banking ein weiteres Girokonto abschließen
  • Rufen Sie unsere Zusatzservices für Kreditkartenkunden direkt im Online-Banking auf, bspw. GutscheinPlus und die Wüstenrot Reisewelt

Wie kann ich mich im Online-Banking anmelden?

Online-Banking wird bei jeder Kontoeröffnung kostenlos eingerichtet. Die Zugangsdaten hierfür sind der Wüstenrot Key und die PIN. Beide Informationen bekommen Sie mit separaten Schreiben per Post zugesandt. Den Login-Bereich zum Online-Banking finden Sie oben rechts.

Sie können sich mit Ihrem Wüstenrot Key oder Alias anmelden. Den Alias können Sie selber individuell vergeben (z.B. MaxMustermann12). Sie müssen sich dazu lediglich einmal zum Start mit dem Wüstenrot Key oder der Online-Kundennummer anmelden und können dann im Online-Banking unter dem Reiter Service Ihren individuellen Alias selbst festlegen. Auch die PIN kann von Ihnen verändert werden.

Welche TAN-Verfahren können genutzt werden?

Sie können zwischen dem SMS-TAN-Verfahren und dem App-TAN Verfahren SecureGo wählen. Mehr dazu unter www.wuestenrotdirect.de/securego. Das TAN-Verfahren kann im Online-Banking unter Service geändert werden.

Was passiert, wenn meine Online-Banking-Zugangsdaten missbräuchlich verwendet werden?

Wenn Sie Ihren Online-Banking-Zugang aus Sicherheitsgründen sperren lassen, haften Sie nicht mehr für danach eintretende Schäden. Vor der Sperranzeige ist Ihre Haftung für nicht autorisierte Online-Banking-Verfügungen grundsätzlich auf 50 Euro begrenzt, vorausgesetzt Sie haben Ihre Sorgfaltspflichten nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verletzt. Rufen Sie uns an, um Ihren Online-Banking-Zugang sperren zu lassen.

Was kann ich machen, wenn ich meine Zugangsdaten - Wüstenrot-Key oder Online-PIN - vergessen habe?

Mit der Eröffnung des ersten Girokontos werden die Zugangsdaten per Post versandt. Wenn Ihnen diese nicht vorliegen bzw. Sie Wüstenrot-Key oder Online-Pin vergessen haben, rufen Sie uns bitte an.

Woran erkenne ich, dass mein Zugang zum Online-Banking gesperrt ist und was kann ich tun?

Der Zugang zum Online-Banking wird gesperrt, wenn Sie Ihre PIN dreimal hintereinander falsch eingegeben haben. Sie können die Sperre selbst mit der richtigen PIN und einer gültigen TAN aufheben. Sollte Ihnen das nicht gelingen, da Sie die richtige PIN vergessen haben oder Sie die Sperre selbst aus Sicherheitsgründen beantragt haben, rufen Sie uns bitte an.

Sollten Sie neun Mal die falsche PIN eingeben wird Ihnen automatisiert eine neue PIN per Post zugesandt. Die Kosten hierfür können Sie dem Preis- und Leistungsverzeichnis entnehmen.

Aus welchen Zeichen besteht die Geheimzahl – Online-PIN?

Ihre Online-PIN besteht aus mindestens sechs, maximal zwölf Zeichen. Die PIN kann nur aus Zahlen bestehen oder Buchstaben und Sonderzeichen enthalten.??
  • Die PIN kann Buchstaben enthalten (Umlaute sind nicht zulässig).?
  • Die PIN kann Zahlen enthalten.
  • Die PIN kann Sonderzeichen enthalten. Zulässige Zeichen sind !@$§%^&*+=][.}:?_ ??
Wenn Sie Telefon-Banking nutzen möchten, darf die PIN nur aus Zahlen bestehen.??Für Ihre Online-PIN wählen Sie bitte eine schwer zu erratende Kombination. Vermeiden Sie Vornamen, Nachnamen, Geburtsdatum oder ähnliche persönliche Angaben. Wer in betrügerischer Absicht Ihre Online-PIN herausfinden will, wird zuerst Geburtsdaten, Namen von Familienangehörigen und ähnliches probieren. Solche Daten sind deshalb als Online-PIN ungeeignet und werden eventuell nicht akzeptiert.

Wie kann der Postversand der Kontoauszüge bestellt werden?

Die Kontoauszüge werden Ihnen jeweils am Anfang des Monats im Wüstenrot Online-Banking im Postfach bereitgestellt und für zehn Jahre zur Einsicht vorgehalten.

Auf Wunsch können Sie sich Ihren Kontoauszug zusätzlich auch monatlich per Post gegen Auslagenersatz zusenden lassen. Das Entgelt für diesen Service entnehmen Sie bitte dem Preis- und Leistungsverzeichnis. Den postalischen Versand können Sie einfach und bequem per Serviceauftrag im Online-Banking unter „Service“ bestellen.

Kann ich mich über eine neue Nachricht im Postfach informieren lassen?

Ja, im Online-Banking unter Service – Benachrichtigungen kann man sich sowohl über neue Inhalte im Postfach als auch über Kontostand und Umsätze informieren lassen. Die Benachrichtigung per E-Mail über neue Inhalte im Postfach ist kostenfrei. Die Kosten für Benachrichtigungen per SMS finden Sie im Preis- und Leistungsverzeichnis.

Wie funktioniert Telefon-Banking?

Telefon-Banking können Sie unter folgender Rufnummer 07141 16 751176 durchführen. Dafür benötigen Sie Ihren Wüstenrot-Key und eine numerische Online-PIN. Zusätzlich zur Kontostandabfrage können Sie im Telefon-Banking Umsätze abfragen und Überweisungen innerhalb Deutschlands veranlassen. Bitte beachten Sie hierbei die Kosten gemäß dem aktuellen Preis- und Leistungsverzeichnis.

Wie funktioniert „Scan2Bank“?

Mit der Funktion Scan2Bank haben Sie die Möglichkeit, elektronische Rechnungsdokumente (z. B. PDF-Dateien) von Ihren lokalen Speichermedien (Festplatte, USB-Stick, etc.) per Drag-and-Drop-Funktion in die Überweisungsmaske im Online-Banking zu ziehen. Anschließend werden die Rechnungsdaten mithilfe einer Texterkennung ausgelesen, in der Überweisungsmaske vorausgefüllt und Ihnen zur Prüfung und Freigabe angezeigt. Die Maximalgröße der Rechnungsdatei beträgt 4 MB.

Benötige ich für das Wüstenrot Online-Banking eine spezielle Software?

Es ist keine spezielle Software erforderlich. Sie können alle Vorgänge direkt im Internet durchführen, nachdem Sie sich für das Wüstenrot Online-Banking angemeldet haben.

Kann ich eine Finanzsoftware (z. B. WISO, Quickbooks) nutzen?

Ja. Eine Nutzung ist über das Verfahren HBCI (FinTS) mit dem Wüstenrot Key einfach und unkompliziert möglich. Bitte achten Sie zudem darauf, ob Ihre Finanzsoftware die richtige FinTS-URL hinterlegt hat. Diese lautet: https://hbci-pintan.gad.de/cgi-bin/hbciservlet.

Fragen und Antworten zu Überweisungen und Zahlungsverkehr

Wie kann ich Geld überweisen und was muss ich bei SEPA-Überweisungen beachten?

Überweisungen geben Sie einfach im Online-Banking oder der Banking-App (mit SecureGo-TAN) ein. Für jede SEPA-Überweisung genügt die Eingabe der IBAN. Die Eingabe der BIC ist nicht erforderlich. SEPA bedeutet Single Euro Payments Area und bedeutet einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum.

Täglich können aus Sicherheitsgründen bis zu 5.000 Euro überwiesen werden. Sie können diesen Höchstbetrag im Online-Banking jederzeit dauerhaft oder nur für einige Tage verändern. Einfach unter Service / Serviceauftrag - Erhöhung Online-Verfügungslimit ausfüllen.

Sollten Sie eine beleghafte Überweisung wünschen, führen wir diese gerne gegen ein Entgelt für Sie aus. Bitte informieren Sie sich darüber im Preis- und Leistungsverzeichnis.

Wie kann ich eine Überweisung zurückrufen?

Terminüberweisungen in der Zukunft können im Online-Banking gelöscht werden. Eine bereits ausgeführte Überweisung kann nicht zurückgerufen werden. Ein Zahlungsauftrag gilt ab Zugang bei der Bank als unwiderruflich. Dies ist der Fall, wenn Sie uns Ihren Überweisungsauftrag zur Ausführung z. B. per Online-Banking oder durch Zusendung wirksam erteilt haben. Überweisungsrückrufe sind grundsätzlich nicht möglich. Eine Inlandsüberweisung können Sie ggfs. widerrufen, sofern sie noch nicht ausgeführt wurde. Hierfür berechnen wir ein Entgelt, das Sie dem Preis- und Leistungsverzeichnis entnehmen können. Wenn Sie eine Überweisung widerrufen möchten, rufen Sie bitte an. Halten Sie hierfür alle Daten Ihres Überweisungsauftrags bereit.

Wie kann Geld ins Ausland – außerhalb des Euro-Zahlungsraums – überwiesen werden?

Im Online-Banking unter Zahlungsaufträge – Auslandszahlungsauftrag haben Sie die Möglichkeit eine Auslandsüberweisung direkt zu erfassen. Wünschen Sie ein Formular zum Überweisen, kommen Sie bitte auf uns zu. Entgelte für Ihre Überweisung können Sie dem Preis- und Leistungsverzeichnis entnehmen.

Was bedeuten IBAN, Bankleitzahl und BIC und wo finde ich diese Informationen?

Die IBAN steht für International Bank Account Number und ist eine international standardisierte Kontonummer. Sie kann aus maximal 34 Stellen bestehen. Eine deutsche IBAN besteht aus 22 Stellen. Die IBAN bildet sich aus Ihrer Kontonummer und der Bankleitzahl.

Die Bankleitzahl der Wüstenrot Bank ist die 604 200 20.

Die IBAN Ihres Girokontos finden Sie oben rechts auf Ihrem Kontoauszug, auf Ihrer girocard oder im Online-Banking in der Kontoinformation Ihres Girokontos. Mit dem IBAN-Rechner im Service-Bereich unserer Website können Sie mit der Kontonummer und Bankleitzahl die IBAN ermitteln.

Der BIC steht für Bank Identifier Code und ist die internationale Bankleitzahl eines Kreditinstituts. Er besteht aus maximal elf Stellen. Der BIC der Wüstenrot Bank ist WBAGDEA1.

Wie kann ich Schecks einlösen und kann ich selbst Schecks ausstellen?

Füllen Sie bitte das Formular Scheckeinreichung aus. Vermerken Sie auf der Vorderseite links oben „Nur zur Verrechnung“. Orderschecks und Auslandsschecks müssen auf der Rückseite vom Scheckempfänger unterschrieben sein. Wenn ein solcher Scheck dem Konto einer anderen Person als dem Scheckempfänger gutgeschrieben werden soll, ist es erforderlich, dass zusätzlich der Kontoinhaber auf der Rückseite unterschreibt.

Senden Sie uns den Scheck zusammen mit dem Formular Scheckeinreichung per Post zu. Zu Ihrer Sicherheit empfehlen wir Ihnen, eine Kopie des Schecks als Nachweis aufzubewahren und das Versanddatum zu notieren.

Verrechnungsschecks können Sie formlos schriftlich oder telefonisch bei uns anfordern.

Wie kann ich Bargeld auf mein Top Giro-Konto einzahlen?

Bareinzahlungen sind bei jedem Kreditinstitut möglich. Hierfür kann die Bank Gebühren berechnen. Diese erfahren Sie bei der Bank selbst.

An diesen Geldautomaten können Sie mit Ihrer girocard Bargeld (nur Scheine) einzahlen:

  • 70176 Stuttgart, Gutenbergstr. 30
  • 71638 Ludwigsburg, Wüstenrotstr. 1 (ehem. Erich-Schmid-Str.)
  • 79348 Freiamt, Hauptstr. 55
  • 82377 Penzberg, Philippstr. 13
  • 83553 Frauenneuharting, Buchenweg 2
  • 86381 Krumbach (Schwaben), Hans-Lingl-Str. 18
  • 97828 Marktheidenfeld, Luitpoldstr. 25

Was ist eine SEPA-Lastschrift und was muss man bei einem SEPA-Lastschriftmandat beachten?

Zahlungsempfänger, wie bspw. Telefonanbieter können mit einer SEPA-Lastschrift Rechnungsbeträge von Girokonten einziehen. Für diese SEPA-Lastschrift benötigt der Zahlungsempfänger ein SEPA-Lastschriftmandat. Dieser Auftrag gilt bis er vom Kontoinhaber widerrufen wird.

Wie kann ich einer SEPA-Lastschrift widersprechen?

Sie können maximal acht Wochen (ab dem Belastungstag) der Lastschrift ohne Angabe von Gründen widersprechen. Für Ihren Widerspruch rufen Sie uns einfach an.

Was ist ein Dauerauftrag und was ist bei einem Dauerauftrag zu beachten?

Daueraufträge sind regelmäßige Überweisungen, die in gleicher Höhe an einen Zahlungsempfänger überweisen werden, bspw. Mietzahlungen. Daueraufträge können im Online-Banking oder mit der Banking-App (mit SecureGo-TAN) eingerichtet werden. Diese werden zum festgelegten Zeitpunkt automatisch ausgeführt. Ein Dauerauftrag kann auch ausgesetzt werden. Hierfür unter Service den Serviceauftrag Aussetzen Dauerauftrag ausfüllen.

Was passiert mit SEPA-Lastschriften und Überweisungen mit alter IBAN-Nummer?

Die IBAN setzt sich aus Ländercode (DE), Prüfziffer, Bankleitzahl und Kontonummer zusammen. Aufgrund der geänderten BLZ hat sich die IBAN im April 2017 geändert. Ihre Kontonummer ist unverändert.

Eingehende Transaktionen wie Lastschriften und Überweisungen auf Ihr Girokonto können weiterhin auch mit alter IBAN-Nummer verarbeitet werden. Hierzu müssen Sie nichts unternehmen. Bitte nutzen Sie zukünftig ausschließlich die neue IBAN und BIC, wenn Sie bspw. neue Lastschrifteinzüge erteilen.