Wie funktioniert SecureGo und was muss ich beachten?

Informationen rund um die SecureGo-App.

Mit der SecureGo-App steht Ihnen neben der SMS-TAN nun auch die App-TAN zur Verfügung. Anders als beim SMS-Verfahren bekommen Sie Ihre TAN direkt auf die SecureGo-App zugeschickt. Damit die Sicherheit Ihrer Daten gewährleistet werden kann, ist die gesamte Kommunikation verschlüsselt. Die App können Sie sowohl auf Smartphones als auch auf Tablets installieren.

Für die Nutzung der App müssen Sie lediglich Ihr Smartphone oder Tablet registrieren. Dazu rufen Sie die App nach der Installation auf Ihrem Gerät auf, bestätigen die Registrierung im Online-Banking und aktivieren die App mit dem Ihnen zugesendeten Freischaltcode.

Bei Bedarf können Sie die App jederzeit in der TAN-Verwaltung im Online-Banking sperren.

Online-Banking mit SecureGo

Erklärvideo zu SecureGo

So funktioniert das Online-Banking mit der SecureGo-App

Zu Ihrer Sicherheit ist jede TAN nur für eine bestimmte Transaktion zeitlich begrenzt gültig und wird verschlüsselt übertragen. Die SecureGo-App ist an einen Wüstenrot-Key gebunden und kann nur auf einem Ihrer Smartphones oder Tablets installiert werden. Ein Gerätewechsel ist jederzeit mit einer TAN möglich.

Die App SecureGo ist für die Betriebssysteme iOS (ab Version 8) und Android (ab Version 4.0) verfügbar.

Nutzen Sie SecureGo für folgende Anwendungen:

  • Online-Banking
  • HBCI/FinTS
  • Wüstenrot-Banking-App

Sicherheit:

  • es ist unabhängig von Prozessen der Mobilfunkanbieter
  • durch spezielle App-Härtungsmaßnahmen gegen Angriffe (bspw. Code-Injection) geschützt
  • Verschlüsselte Übertragung der TAN
  • TAN zeitlich begrenzt gültig
  • App ist an das Gerät und an den Wüstenrot-Key gebunden (verhindert App-Klonen)
    Gerätewechsel jederzeit mit einer TAN möglich

Bitte beachten Sie:

  • Das mobile Endgerät muss frei von Schadsoftware (Viren und Trojaner) sein.
  • Die App SecureGo funktioniert nicht mit einem "gejailbreakten" oder "gerooteten" mobilen Endgerät.
  • SecureGo und mobileTAN können nicht parallel genutzt werden. Nach erfolgreicher Freischaltung wird das mobileTAN-Verfahren abgeschaltet. Die Kombination von SecureGo und Sm@rt-Tan plus (bietet die WBP nicht an) ist möglich.

Sicherheitshinweise:
Seien Sie misstrauisch, wenn Sie im Online-Banking aufgefordert werden, andere als die bislang üblichen Daten einzugeben. Folgen Sie weder auf dem PC, Tablet noch auf dem Smartphone Internet-Links unbekannter Quellen. Prüfen Sie auch auf dem Mobiltelefon sorgfältig, welche Anwendungen Sie installieren.

So registrieren Sie sich

  1. Download der App
    Laden Sie sich die SecureGo App aus dem App-Store oder Google Play-Store herunter.
    Suchen Sie unter dem Begriff: securego

    Damit Sie die TAN-App SecureGo nutzen können, müssen Sie sich zunächst einmalig in der App registrieren und im Online-Banking Ihre Registrierung bestätigen. Nach erfolgreicher Freischaltung empfangen Sie die TAN auf Ihrem Smartphone oder Tablet in der SecureGo-App.

    Tipp: Wenn Sie Push-Nachrichten aus der App zulassen, müssen Sie sich nicht für jede TAN-Abfrage in die App einloggen, sondern können direkt aus der Push-Nachricht in die App einsteigen.

  2. Registrierung der App
    Öffnen Sie anschließend die App und melden sich mit der Bankleitzahl 604 200 20 und Ihrer Zugangskennung (Wüstenrot-Key z.B. 220953354 oder Alias im Feld NetKey) und Ihrer persönlichen PIN an. Den Wüstenrot-Key und Ihren individuellen Alias finden Sie im Online-Banking unter dem Reiter „Service“ in der Rubrik „Alias“.

  3. Vergeben Sie Ihr individuelles Anmeldekennwort, das Sie später für die Anmeldung in der App verwenden, und wählen Sie "App registrieren".

  4. Freischaltung im Online Banking
    Bestätigen Sie die Anmeldung im Online-Banking und im Menüpunkt Service/TAN-Verwaltung/SecureGo TAN-Service.

  5. Klicken Sie nun auf die Funktion "Bestellen" und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.
    Geben Sie hier Ihre SMS-TAN ein. Wenige Tage später erhalten Sie den Freischaltcode für die App per Post.

    Hinweis für Nutzer des SMS-TAN-Verfahrens:
    Bis zur erfolgreichen Eingabe des Freischaltcodes bleibt das mobileTAN-Verfahren bestehen und wird erst im Anschluss abgeschaltet.

  6. Sobald Sie den Freischaltcode erhalten haben, melden Sie sich mit Ihrem individuellen Anmeldekennwort in Ihrer Secure-Go App an.

  7. Scannen Sie den QR-Code ab, den Sie per Post erhalten haben oder geben Sie den Freischaltcode manuell ein.

    Damit ist das Verfahren für Sie freigeschaltet!

So funktioniert SecureGo

  1. Sie führen eine TAN-pflichtige Transaktion im Online-Banking, über HBCI/FinTS oder in der Wüstenrot-Banking-App wie gewohnt kostenfrei durch.

  2. Beim Schritt „Eingaben prüfen“ wird automatisch eine SecureGo-TAN angefordert bzw. das SecureGo-Verfahren zur Auswahl angeboten.

  3. Melden Sie sich in der SecureGo-App an. Sie können sich auch über das Antippen der Push-Nachricht direkt anmelden. Dem Empfang von Push-Nachrichten müssen Sie vorher zugestimmt haben.

  4. Prüfen Sie in der SecureGo-App die Transaktionsdaten, z. B. Betrag und Empfänger-IBAN, auf Korrektheit.

  5. Fall Banking-App:
    Wenn Sie die TAN-pflichtige Transaktion aus der Wüstenrot-Banking-App heraus gestartet haben und die übermittelten Daten in der TAN-App SecureGo richtig sind, klicken Sie bitte auf "An die Banking App übertragen". Sollte dies nicht funktionieren müssen Sie die TAN manuell (wie auch bei der SMS-TAN) übertragen.

    Fall Finanzsoftware:
    Wenn Sie die TAN-pflichtige Transaktion aus dem Online-Banking oder FinTS (Finanzsoftware z.B. Starmoney) heraus gestartet und sich anschließend in der TAN-App SecureGo angemeldet haben, wird Ihnen die TAN angezeigt. Sie müssen diese manuell übertragen.

    Die SecureGo-TAN ist nur für diese Transaktion gültig. Für eine weitere TAN-pflichtige Transaktion klicken Sie bitte auf "TAN-Anzeige aktualisieren".

    Um die Transaktion abzuschließen, müssen Sie die TAN manuell eingeben.

    Sie erhalten eine Bestätigung für die erfolgreiche Ausführung der Transaktion.

Fragen und Antworten zur SecureGo-App

Mit welchen Betriebssystemen kann ich die TAN-App SecureGo nutzen?

Sie können die SecureGo-App mit den Betriebssystemen iOS ab Version 8 oder Android ab Version 4.0 nutzen. Je nach Betriebssystem werden bei der Installation Ihre Zustimmung zum Erhalt von Mitteilungen (Push-Nachricht) und der Zugriff auf die Kamera (Scannen des QR-Codes) vorausgesetzt.
Eine Programmierung für Blackberry oder WindowsPhone ist nicht vorgesehen.

Kann ich SecureGo auch auf dem iPad/Tablet nutzen?

Das ist möglich. Bitte ändern Sie dafür die Einstellungen im iTunes-Store von "nur iPad" auf "nur iPhone". Wir arbeiten für die zukünftigen Versionen an einer für das Tablet optimierten Darstellung.

Kann ich die SecureGo-App auch parallel auf mehreren Endgeräten nutzen?

Nein, die installierte SecureGo-App wird aus Sicherheitsgründen mit Ihrem persönlichen Online-Zugang (Wüstenrot-Key) verknüpft. Weitere Verknüpfungen für die Nutzung zusätzlicher App-Installationen sind nicht möglich.

Welche Voraussetzungen muss das Anmeldekennwort erfüllen?

  • mind. 1 Groß- und Kleinbuchstabe
  • mind. 1 Ziffer
  • mind. 8 Zeichen, max. 20 Zeichen
  • Innerhalb dieser Mindestanforderungen können Sie auch die verfügbaren Sonderzeichen auf Ihrem mobilen Endgerät verwenden.
  • Bitte beachten Sie, dass Ihr individuelles Anmeldekennwort zur SecureGo-App nicht Ihre PIN zum Online-Banking ist.

Wie viele Fehlversuche sind bei der Eingabe des Anmeldekennworts möglich?

Es sind maximal fünf Fehlversuche möglich. Nach der fünften Falscheingabe wird die App zurückgesetzt. Dann ist eine Neuregistrierung erforderlich.

Was kann ich tun, wenn ich das Anmeldekennwort für die SecureGo-App vergessen habe?

Nach der fünften Falscheingabe des Passwortes wird die App auf die Grundeinstellungen zurückgesetzt. Als Alternative können Sie die App löschen und neu installieren. In beiden Fällen ist anschließend ein neues Registrieren notwendig.

Ich habe einen Freischaltcode bestellt. Warum habe ich diesen immer noch nicht erhalten?

Sobald die Freischaltcode-Bestellung angestoßen wurde, wird der Code erzeugt und in den Postversand gegeben. Auf die Postlaufzeit haben wir leider keinen Einfluss. Sofern der Freischaltcode nach 5 Arbeitstagen nicht bei Ihnen eingetroffen ist, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Weshalb ist eine Bestellung des Freischaltcodes über das Online-Banking notwendig?

Um ein hohes Sicherheitsniveau zu erreichen, arbeiten wir unter anderem mit einer sogenannten Gerätebindung. Hierfür ist eine vorgelagerte Registrierung erforderlich. Im Rahmen der Freischaltcode-Bestellung bestätigen Sie die Registrierung Ihres Gerätes.

Was passiert, wenn ich den Registrierungprozess abbreche bzw. mich abmelde?

Falls Sie an dieser Stelle auf "Abmelden" tippen, bricht der Registrierungsprozess ab und Ihr Anmeldekennwort wird nicht gespeichert. Beim nächsten Aufruf der SecureGo-App müssen Sie dann den gesamten Prozess wiederholen.

Ich habe mehrere Wüstenrot-Keys. Kann ich die SecureGo-App mehrfach installieren?

Die mehrfache Installation der SecureGo-App ist nicht erforderlich, da Sie innerhalb dieser App auch weitere Wüstenrot-Keys registrieren können. Es ist zudem möglich Keys von Fremdbanken zu registrieren, die auch SecureGo verwenden. In diesem Fall heißt der Key "Netkey".

Wie kann ich einen Wüstenrot-Key aus der SecureGo-App löschen?

Nicht mehr benötigte Wüstenrot-Keys werden nach Abmeldung des Verfahrens als deaktiviert angezeigt. Wir arbeiten an einer weiteren Optimierung, dass in einer der nächsten Versionen die Löschung eines nicht mehr verwendeten Wüstenrot-Keys direkt in der App möglich ist.

Mein Smartphone ist defekt, was muss ich tun, um die SecureGo-App wieder nutzen zu können?

Sofern Sie im Besitz eines weiteren oder neuen Gerätes sind, können Sie einen sogenannten Gerätewechsel durchführen. Hierzu installieren Sie auf dem neuen Gerät bitte zuerst die SecureGo-App und führen den gewohnten Registrierungsprozess durch. Im Anschluss loggen Sie sich bitte in Ihr Online-Banking ein und bestellen einen Freischaltcode. Vom System wird automatisch erkannt, dass es sich um einen Gerätewechsel handelt.

Wieso gibt es die SecureGo-App nicht auch für Windows Phone?

Eine Umsetzung ist derzeit nicht geplant.

Kann ich die SecureGo-App auf meinem Blackberry nutzen?

Nein, zurzeit wird das Blackberry-Betriebssystem von der SecureGo-App nicht unterstützt. Auch die Nutzung auf Blackberry-Geräten mit dem Android-Betriebssystem ist nicht möglich.

Gibt es geographische Einschränkungen für die Nutzung der SecureGo-App?

Nein, SecureGo kann weltweit genutzt werden. Es ist lediglich eine Internetverbindung erforderlich.

Kann ich die SecureGo-App nur über das Mobilfunknetz nutzen?

Für die Nutzung der SecureGo-App ist lediglich eine Internetverbindung erforderlich. Ob diese über das Mobilfunknetz oder über WLAN zustande kommt, ist dabei unerheblich.

Kann ich die SecureGo-App auch mit einem Mobilfunkvertrag mit einem ausländischen Provider nutzen?

Ja, das ist möglich. Zum Abruf der TAN ist nur eine bestehende Internetverbindung notwendig. Diese kann über das Mobilfunknetz oder über WLAN zustande kommen.

Was passiert wenn ich mein persönliches Anmeldekennwort falsch eingebe?

Nach fünfmaliger Falscheingabe wird die App gesperrt und es ist eine Neuregistrierung erforderlich.

Wie lange ist die SecureGo-App aktiv?

Die maximale Verbindungszeit für die SecureGo-App sind 5 Minuten, danach müssen Sie die App neu starten.

Wie lange habe ich Zeit, um das SecureGo-Verfahren, nach der Registrierung in der App,im Online-Banking freizuschalten?

Nach der Installation der SeureGo-App haben Sie 7 Tage Zeit, um SecureGo im eBanking freizuschalten.

Wie lange habe ich Zeit, um den Freischaltcode, der mir per Post zugegangen ist, in die SecureGo-App einzugeben?

Nach der Freischaltung im eBanking haben Sie 40 Tage Zeit, um den Freischaltcode in der SecureGo-App einzugeben.

Was passiert, wenn ich den Freischaltcode falsch eingebe?

Bei dreimaliger Falscheingabe wird der Code gesperrt und es wird Ihnen automatisch ein neuer Code zugesendet.

Welche Kosten kommen mit der Nutzung von SecureGo auf mich zu?

Die App und die Nutzung des SecureGo-Verfahrens sind für Sie kostenlos.

Wie kann ich den optionalen Login Touch ID aktivieren?

Über das Menü kommen Sie zu den Einstellungen, hier finden Sie den Touch ID Login. Mit der Aktivierung des Schalters können Sie die SecureGo-App zukünftig mit dem Fingerabdruck öffnen.

Warum gibt es den Fingerabdruck-Login nicht für Android?

Die Implementierung von Fingerprint war/ist bei jedem Smartphone-Hersteller mit dem Android-Betriebssystem bisher sehr unterschiedlich. Erst seit Android 7 gibt es einen einheitlichen Standard. Unsere Entwickler prüfen zurzeit eine Umsetzung.

Die SecureGo-App meldet mir den Fehler 501. Was muss ich tun?

Ihre Registrierung wurde noch nicht komplett abgeschlossen. Bitte registrieren Sie sich erneut.

Warum steht die TAN nicht in der Push-Nachricht?

Die TAN steht nicht in der Push-Nachricht, da diese unverschlüsselt über die Server der Anbieter Apple oder Google übertragen wird. Zudem wird die Push-Nachricht je nach Einstellung Ihres Gerätes direkt in der Vorschau angezeigt. Die TAN wird aus diesen Gründen ausschließlich in der speziell gesicherten SecureGo-App angezeigt. Dabei erfolgt die Übertragung der TAN verschlüsselt.

Ich habe bei meinem iPhone das Backup eingespielt. Warum ist die SecureGo-App nicht vorhanden?

Bei der Datensicherung wird die SecureGo-App nicht mitgesichert. Bitte laden Sie sich die App erneut auf das Smartphone und starten Sie den Registrierungsprozess in der App. Zum Abschluss loggen Sie sich in das Online-Banking ein. Im Menüpunkt "Service > TAN-Verwaltung" können Sie über die Funktion "Gerätewechsel" die App freischalten.

Was passiert, wenn ich die TAN-App SecureGo auf einem anderen Gerät über ein Back-up zurücksichere?

Nach der fünften Falscheingabe des Passwortes wird die App auf Grundeinstellungen zurückgesetzt. Als Alternative kann der Kunde die App löschen und neu installieren. In beiden Fällen ist anschließend ein neues Registrieren notwendig.

Kann ich die SecureGo App auch für Transaktionen vom Top Tagesgeld verwenden?

Nein, das geht nicht, da beim Top Tagesgeld nach wie vor das SMS-TAN-Verfahren gilt.

Kann ich mit dem SecureGo-Verfahren auch Transaktionen von Fremdbank-Konten anstoßen?

Nein, das geht grundsätzlich nicht, außer die Fremdbank unterstützt das SecureGo-Verfahren und Sie haben den Netkey der Fremdbank in der SecureGo-App registriert. In diesem Fall können Sie die SecureGo-App auch für das Fremdbankkonto nutzen. Bei Fremdbanken, die nicht das SecureGo-Verfahren anbieten, müssen Sie das TAN-Verfahren verwenden, das die Fremdbank anbietet.

Wie lange gilt meine SecureGo-TAN?

Wird eine angeforderte SecureGo-TAN nicht innerhalb von 15 Minuten eingegeben, wird sie automatisch entwertet.

Was ist zu tun, wenn ich die Meldung erhalte, dass auf meinem Smartphone ein Rooting oder Jailbreak vorhanden ist?

Da die Sicherheitsmaßnahmen Ihres Smartphones außer Kraft gesetzt sind, kann die TAN-App SecureGo aus Sicherheitsgründen nicht mehr genutzt werden. Die Tan-App SecureGo wird in diesem Fall auf Ihrem Smartphone nicht (mehr) unterstützt. Erst wenn Rooting oder Jailbreak auf Ihrem Smartphone wieder rückgängig gemacht wurden, ist eine Nutzung der TAN-App SecureGo wieder möglich.

Warum kann ich auf einem "Jailbreakten" Smartphone kein SecureGo installieren?

Die SecureGo-App prüft beim Start, ob ein Rooting bzw. Jailbreak vorliegt. Die App wird direkt beendet, da in einem solchen Fall ein erhöhtes Risiko gegeben ist, nachdem bestimmte Sicherheitsmechanismen Ihres Gerätes außer Kraft gesetzt oder beeinträchtigt wurden.

Ich habe den Jailbreak von meinem Smartphone entfernt, SecureGo kann aber immer noch nicht genutzt werden.

  • Wenn "nur" versucht wurde, durch Installation/Update eines neueren sauberen iOS den Jailbreak weg zu bekommen, genügt dies nicht. Der ursprüngliche Jailbreak funktioniert zwar dann nicht mehr, ist aber immer noch auf dem Gerät.
  • Diese Reste bekommt man nur weg, wenn mittels iTunes das iOS vollständig zurückgesetzt und wirklich NEU installiert wird.

Ich kann mich mit meinem Alias nicht in der SecureGo-App registrieren – woran liegt das?

Sie können Ihren Alias für die Registrierung verwenden, allerdings darf Ihr Alias dafür nicht mehr als 11 Zeichen haben.

Ich habe meine PIN für das Online-Banking geändert. Hat das Auswirkungen auf SecureGo? Muss ich mich neu registrieren?

Nein. Nach der PIN-Änderung im eBanking bekommen Sie in der Banking-App die Rückmeldung "Anmeldedaten ungültig". Die in der App hinterlegte PIN wird automatisch gelöscht. Sie können in den Einstellungen - Banken den Haken bei "PIN speichern" wieder setzen und die neue PIN eingeben. Danach sollten Sie sich unbedingt von der Banking-App abmelden und wieder anmelden.

Auf die SecureGo-App hat die PIN-Änderung keine Auswirkungen. Die PIN wird nur bei der Anmeldung zu SecureGo benötigt. Anschließend erfolgt die Prüfung immer über das individuelle Anmeldekennwort.

Wie kann ich mich für SecureGo freischalten lassen ohne ein bestehendes TAN-Verfahren zu haben?

Bitte kontaktieren Sie unser Kunden-Dialog-Center unter der Nummer +49 7141 16 75 11 75. Unsere Kollegen werden Ihnen dann das Verfahren intern zuweisen. Sie bekommen im Anschluss den Freischaltcode per Post, sowie einen neuen Wüstenrot Key mit einer Erst-PIN. Mit diesen Daten können Sie sich anschließend in der SecureGo-App registrieren. Bitte beachten Sie, dass Sie im Online-Banking anschließend Ihre PIN neu vergeben müssen.
Ihre bisherigen Zugangsdaten sind ab diesem Zeitpunkt nicht mehr gültig.